Warum die Kirchen für die Islamisierung sind

Die Kreuze der Bürgerinitiative „Bürger für Erfurt“ gegen den geplanten Moscheebau wurden geräumt.

Bildquelle: Twitter/Einprozent

In der Jungen Freiheit las man gestern, der örtliche Pfarrer Ricklef Münnich habe von einem Mißbrauch christlicher Symbole gesprochen. “Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD) hatte bereits im vergangenen Jahr immer wieder betont, die Stadt stehe dem Moscheebau „aufgeschlossen“ gegenüber.” JF

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Viele Christen verstehen nicht, warum die Kirchen scheinbar gegen ihr Eigeninteresse verstoßen und der Islamisierung Vorschub leisten, warum Kardinal Woelki mit Flüchtlingsbooten vor dem Kölner Dom Tausenden Opfern der Silvesterübergriffe vor den Kopf stieß oder vor der Dresdner Frauenkirche die umstrittenen Schrottbusse aufgestellt wurden, die – wie Fotoaufnahmen eindeutig belegten – von Islamisten in Aleppo als Barrikaden gegen die Zivilbevölkerung errichtet wurden. Der sogenannte Künstler dieses “Monuments” schwadronierte gar auf seiner Homepage darüber, wie sich wohl Europa entwickelt hätte, wenn die industrielle Revolution in der islamischen Welt stattgefunden hätte. Eine lächerliche Vorstellung, aber trotzdem ein gleich mehrfacher Affront gegen die Opfer der Dresdner Bombennacht.

Warum aber stoßen die Kirchen so vielen ihrer Schäfchen, von denen immer mehr die Herde verlassen, derart vor den Kopf?

Die Antwort ist einfach. Sie fürchten um ihre Existenzberechtigung. Da in Deutschland trotz des Konkordats die Trennung von Staat und Kirche “irgendwie” doch gilt und der Staat die Neutralitätspflicht zu wahren hat, trifft jede Einschränkung der Religionsausübung logischerweise auch die Kirchen. Kreuze müssen aus Klassenzimmern und Behörden weichen, wenn nun auch noch das Kopftuch verboten würde, dürften sich vielleicht auch Nonnen oder Priester nicht mehr in der Öffentlichkeit religiös gewanden – die Retourkutsche käme mit Sicherheit. Wenn es um Protest geht, den man mit dem Diskriminierungsjoker aufwerten kann, ist auch die Unterstützung aus der linken Ecke so gut wie gesichert.

Alleine der Reichtum des Erzbistums München beläuft sich auf 6 Milliarden Euro. Damit kann man eine Menge Einfluss ausüben, muss sich aber mit dem staatlichen Überbau gut stellen, der als Inkasso-Unternehmen die Kirchensteuern einzieht und auch sonst üppig mit Fördergeldern um sich schmeißt. Viele Einrichtungen kirchlicher Träger werden zu 70 – 90 Prozent aus öffentlichen Geldern – nicht Kirchensteuern – finanziert. Darunter fallen zum Beispiel die Löhne und Gehälter von Einrichtungen der Jugendhilfe oder der Behindertenhilfe, die von den sogenannten überörtlichen Sozialhilfeträgern, den Landschaftsverbänden, übernommen werden. Das alles kann in Frage gestellt werden, wenn die Kirchen die Neutralitätspflicht des Staates ihrerseits anzweifeln würden. Darum gibt man lieber ein Stück vom Kuchen ab und verkauft das Ganze als eine Art interreligiöse Dreifaltigkeit aus Christentum, Judentum und Islam – andere Religionsgemeinschaften kommen ja weder in Deutschland noch dem Rest der Welt vor möchte man meinen.

Im Fall der Erfurter Bürgerinitiative zeigt die Kirche ihre Schizophrenie nur allzu deutlich und stellt auch noch Alleinvertretungsansprüche auf das Kreuz als christliches Symbol. Der Säkularismus als Staatsprinzip wurde in Deutschland nie so ganz verwirklicht, und doch sind die Kirchen verweltlicht und betreiben fast nur noch Sozialpolitik als Konzern im religiösen Gewand.

Dank der Massenmigration ist der Glaubenskrieg aber zurück im aufgeklärt geglaubten Europa. Auf welcher Seite die Kirchen stehen, zeigt sich immer deutlicher. Dass sie sich selbst das Wasser abgraben, scheint ihnen egal, Geld und Besitz sind eben doch wichtiger als Humankapital. Auf Kirchenaustritt.de findet man wichtige Informationen, wie man problemlos die Seiten wechseln kann, wenn man damit nicht einverstanden ist.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6102 Artikel
Frisch aus der Redaktion

5 Kommentare

  1. Packt die Heuchlerbande da wo es weh tut, am Geldbeutel. Kirchenaustritt jetzt !
    Dann sollen die Musels die fettgefressenen Popen finanzieren. Von mir keinen einzigen Sou mehr.

    • Ein Kirchenaustritt bringt überhaupt nichts. Bischöfe und Erzbischöfe werden aus allgemeinen Steuergeldern bezahlt, nicht von der Kirchensteuer. Kirchliche Einrichtungen, wie Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser und Altenheime werden ebenfalls von der Allgemeinheit bezahlt – und nicht von der Kirchensteuer. Warum die Kirchen für die Islamisierung sind? Es geht JETZT darum, die Neue Weltordnung unter EINER Religion – der Satanismus Religion zu vollenden. Die Religionen Judentum, Christentum und Islam haben ihren Ursprung in Sumer / Babylon / Ägypten. Von Ägypten aus sind die Pharaonen losgezogen, um die Weltherrschaft zu erlangen. Dafür haben Sie Judentum, Christentum und Islam erfunden – für Teile und Herrsche Prinzip. Die Weltelite von heute sind die Nachfahren der Pharaonen aus dem antiken Ägypten.

      http://www.atx-netzteile.de/trump-neue-weltordnung.html

  2. Das ist aber auch zu putzig: Da kämpfen in Dresden und anderswo Woche für Woche viele Menschen heldenhaft gegen die Bedrohung des christlichen Abendlandes durch die bösen Muslime und siehe da: Die Christen fühlen sich garnicht durch den Islam bedroht, sondern eher durch eben diese heldenhaften Kämpfer! Diese Verteidiger des christlichen Abendlandes, die sich mehrheitlich kaum erinnern können, wann sie das letzte mal eine Kirche besucht haben.
    Aber die Kirche verteidigt sich schon gegen Kräfte, die Frauen unter ein Kopftuch oder Burka _zwingen_ wollen, wie Islamisten (nicht Muslime). Ebenso, wie gegen Antitheiisten (nicht Atheiisten), die dies, so wie alle religiösen Symbole verbieten wollen. Für eines der Grundrechte, die in unserem Grundgesetz stehen: Religionsfreiheit. Die ncícht heißt: Freiheit von jeglicher Religion, sondern: Freiheit des Einzelnen, diese Religion selbst zu wählen oder sich für den Atheismus (nicht Antitheismus) zu entscheiden. Was auch die freie Entscheidung jeder Frau beinhaltet, sich auf den Kopf zu setzen, was sie will: Ein Kopftuch, einen Hut, einen Schleier oder garnichts. Oder Männer eine Kippa, einen Turban, ein Basecap, Zylinder, Narrenkappe oder ebenso nichts. Es sei denn, es stehen sachliche Gründe entgegen: Für Motorradfahrer besteht Helmpflicht!
    Was übrigens die “staatliche Finanzierung” betrifft: Die Kirchen bekommen Gelder vom Staat, von Ländern oder Kommunen für den Betrieb von Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen, Schulen und anderen Bildungseinrichtungen, Sozialeinrichtungen etc. so wie jeder andere Betreiber solcher Einrichtungen auch. Nicht mehr und nicht weniger.

  3. Diese Bande von Märchenerzählern sollte sich schon jetzt Flügel wachsen lassen. Denn die werden sie brauchen, sobald die Muselbrut das Sagen hat. Dann werden sie ihre zu Moscheen umgepopelten Kathedralen über den viel höher gelegenen “Ausgang” des Kirchturms verlassen müssen.

  4. Dann werden die Sozen uns wieder einer neuer Zwangsabgabe aufzwingen, denn wir “könnten” ja mal in die Kirche gehn und deshalb werden wir zahlen müssen, wie bei der Gez. Dann kommt eine Abgabe für den Berliner Flughafen, wir “könnten” ja mal von hier aus starten und weil wir ja so gerne gedemütigt werden, werden wir vorsorglich eine Strafabgabe an Caritas, Kirche und co. zahlen, weil einige von uns es nicht möchten, von Goldstücke Ausgeraubt,Vergewaltigt oder getötet zu werden.
    Aber keine Sorge, liebe Leidensbrüder und Schwestern, nur so kann das Menschenfeindliche System beendet werden, durch ihre Dekadenz. Wir müssen da durch aber ich sehe Licht am ende des Tunnel.
    Kauft Gold und Silber, schaut auf Youtube warum, bereitet euch vor, hamstert Nahrung usw. Kauft kein Müll mehr, haltet euer Geld zuhause nicht auf der Kasse. Bald schlägt die Glocke und keiner kommt erst mal an sein Konto herran, bevor SIE nicht abgerechnet haben. Wer jetzt nicht in Edelmetalle investiert und damit sein Geld krisensicher macht, wird in den kommenden Wochen nur noch zusehen wie der Markt abgewickelt wird und dann wird es nie ja ich schreibe NIE mehr die möglichkeit geben. Alles Em was jetzt gekauft wird, landet in den Safe der Chinesen, Russen, Orientalen usw. Auch Private werden nicht so dumm sein ihr Ag/Au auf den Markt zu werfen, bevor der Kurs am Mars angekommen ist. Wer im neuen System es etwas leichter haben will, muss in Em gehen. Nur wer Gold besitzt, darf Wünsche äussern, oder hat die Macht sagt die Geschichte und Trumph. Ich selber kaufe mehr Silber als Gold, da Silber noch mehr steigen wird als Gold, Gründe kann man auch auf Youtube finden.
    Ihr Leute da draussen, schützt euch und eure lieben und vergesst nicht, dieses System ist gescheitert.

Kommentare sind deaktiviert.