Waren die GRÜNEN „rechter“ als die AfD?

Besonders die Grünen stellen die AfD als „Rechte“ dar. Doch waren sie bei der Gründung ihrer eigenen Partei noch viel „rechter“? Die neue Grünen-Heuchelei …

 

Seit Monaten geistert das »rechtspopulistische Gespenst« der Alternative für Deutschland (AfD) durch die Medien. Politiker aller Coleur sind aufgeschreckt, ja sogar in Panik, weil es die »rechte« Protestpartei in viele Landtage geschafft hat und nach neuesten Umfragen auch in den Bundestag gelangen kann.

Besonders die Grünen regen sich darüber auf. Doch sie vergessen: Sie selbst hatten nach ihrer Parteigründung ein »rechtes« Problem – und zwar kein kleines.

Aus »Rechts« mach »Links«

Mit der 3. Ordentlichen Bundesversammlung in Dortmund am 21./22. Juni 1980 wurde der Gründungsprozess der Grünen beendet. Zu einer massiven Kontroverse kam es bei der Frage, ob die Partei sich ausdrücklich als antifaschistische Partei definieren sollte. Die Linke unterstützte diesen Antrag. Die Parteirechte wollte einer Abgrenzung zum Nationalsozialismus jedoch nicht zustimmen, ohne gleichzeitig den real existierenden Sozialismus der DDR zu verurteilen.

  • Diese Kontroverse wurde schließlich durch den Antrag, dass alle totalitären Regime verurteilt werden, gelöst.[i] Doch damit war der Konflikt zwischen den Parteilinken und –rechten noch nicht beendet.
  • Erst als der »wertkonservative« Teil der Grünen und andere als »faschistisch« oder »rechtsradikal« eingestuftes Personal ausgeschieden waren, machte sich in der Partei ein Linksruck bemerkbar.[ii] Die konservativ-autoritäre Vision einer »ökologischen Erziehungsdespotie« war damit gescheitert.[iii]
  • Das »rechte« Spektrum der Partei hatte bis dahin unter anderen der CDU-Dissident Herbert Gruhl[iv] vertreten, der austrat und im Oktober 1981 seine eigene Partei, die »Ökologisch Demokratische Partei« (ÖDP) gründete.[v]

Weiterlesen bei www.michaelgrandt.de

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Über Dr. h.c. Michael Grandt 106 Artikel

Publizist und Bestsellerautor

1 Kommentar

  1. Die Frage ist nicht, waren die Grünen rechter als Die AFD, sondern sind die Grünen rechter als die AFD. Eine Partei die bereit ist Deutschland aufzulösen und Deutsche Kultur aufzugeben, eine Partei, die uns eine EU Diktatur führen möchte, ganz sicher der NSDAP dichter als die AFD. Ich empfehle der AFD gegen diesen Vorwurf, des Rechtspopulismus zu klagen und es den anderen Parteien zu untersagen, sie Rechtspopulisten zu nennen. Im Übrigen bin ich weder AFD Mitglied noch würde ich die Partei jemals wählen. Das aber, weil die AFD eine Systempartei ist, wie die CDU/CSU/SPD/FDP und die Grünen! Die gleiche Empfehlung gebe ich auch Marie Le Pen. Diese Wirtschaftsnähe der Altparteien stehen für die NSDAP zum einen, zum Anderen wollen die Altparteien uns in eine EU Diktatur führen. Das die Flüchtlingspolitik, wie von der AFD vorausgesagt, gescheitert ist, als auch verfassungswidrig, das begreifen langsam auch die Altparteien. Wenn Die Parteien so weiter machen, ist Deutschland bald ein Armutsland. Auf den besten Wege dahin sind wir mit 25 Millionen Erwerbslosen bereits!

Kommentare sind deaktiviert.