Walsrode: Anschlag auf fahrenden Zug – Scheiben zersplittert

Reisende kamen mit dem Schrecken davon

Walsrode: Unmittelbar nach Abfahrt des Zuges vom Bahnhof Walsrode, auf Höhe des Bahnüberganges “Am Hellteich” splitterten in Fahrtrichtung links an 3 Wagen plötzlich 4 Außenscheiben der doppelglasigen Fenster.

Die Innenscheiben wurden nicht beschädigt. Womit und welches Material gegen den fahrenden Zug katapultiert wurde, muss noch ermittelt werden. Da die Einschläge nahezu gleichzeitig erfolgten, können mehrere Personen beteiligt gewesen sein.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Die ca. 50 Fahrgäste sowie der Triebfahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon.

Die Bundespolizeiinspektion Bremen ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Es wird vermutet, dass der oder die Täter in der Umgebung ansässig sind. In diesem Zusammenhang werden Zeugenhinweise erbeten: Telefon (0421) 162 995

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6117 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Da fehlt was entscheidendes:

    Erkennntnisse über einen terroristischen Hintergrund liegen nicht vor.

  2. Das Ministerium für Einzeltäterfragen gibt bekannt, daß keine weiteren Gefahrensituationen zu befürchten sind.

Kommentare sind deaktiviert.