Wahlfälschung, Zensur, NoGo-Areas – es fehlen noch die Todesschwadronen

Wahlfälschung – in NRW als “Unregelmäßigkeiten” umschrieben – so etwas gibt es doch nur in Bananenrepubliken, glaubt der durchschnittliche Bundesdeutsche wohl auch heute noch.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Mit Bananenrepublik umschrieb man bisher die meist von US-Marionetten regierten Pseudo-Demokratien oder offenen Militärdiktaturen Südamerikas. In West-Deutschland haben die USA dagegen eine “echte” Demokratie mit einem richtigen Grundgesetz installiert und das Ganze dann “Bundesrepublik” getauft. Wer auch immer Kanzler werden wollte, brauchte den Segen dieser “Gründerväter” im fernen Washington oder der alljährlichen Bilderbergerkonferenz. Helmut Schmidt und Angela Merkel sind nur zwei Beispiele, dass Teilnehmer, die erstmals auf der illustren Gästeliste erscheinen, hinterher eine bedeutende Rolle in der Politik einnehmen.

Mittlerweile hat Deutschland fast alles, was so eine echte Bananenrepublik ausmacht. Bei den Wahlen wird tüchtig manipuliert, wenn es dann doch mal auffällt, liegt das vielleicht auch daran, dass bestimmte Seilschaften das so wollen, wer weiß das schon so genau. Die Legende von der Kanzlerakte wurde mittlerweile von ehemaligen politischen Würdenträgern bestätigt. Aber was im Verborgenen geschieht ist für die breite Masse solange irrelevant, bis die Folgen der Geheimpolitik sichtbar werden.

Noch kann man es klein reden, da auch die Medienhäuser alles andere, nur keine freie Pressearbeit betreiben. Die Gewalt auf den Straßen hat exorbitant zugenommen, was man in Frankreich die “Banlieues” nennt, will man hier nur inoffiziell als NoGoAreas bezeichnen, doch ein Anwachsen dieser Viertel auf die Ausmaße regelrechter Townships ist nur noch eine Frage der Zeit. Die Polizei kann und soll der Gewalt gar nicht Herr werden. Es fehlen nur noch die Todesschwadronen, die solche Viertel regelmäßig säubern, wenn Investoren Fußballstadien oder schicke Wohnviertel errichten wollen und das mit der Bananenrepublik wird eine runde Sache. Ob allerdings die islamischen Destabilisierungsmigranten bei dem Spielchen mitmachen, ist fraglich. Die meisten Terroranschläge sogenannter Islamisten gehen offiziell mit Geheimdienstversagen einher, inoffiziell sollte man eher eine direkte Beteiligung dieser Dienste in Betracht ziehen. Der Alltagsterror in Form von Kopftuchdebatten und sonstigem islamischen Dominanzstreben, wie die Sehnsucht nach der Scharia, kommt aber nicht von oben, sondern wird von der breiten Masse der “Gläubigen” entweder getragen oder zumindest billigend ermöglicht. Im Plan der Destabilisierer ist die Islamisierung allerdings nur als Werkzeug vorgesehen. Wenn Fremde und Einheimische aufeinander losgehen, sind der unsichtbare und der lachende Dritte wieder einmal ein und dieselbe Person.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6128 Artikel
Frisch aus der Redaktion

5 Kommentare

  1. Sehr guter Artikel, kurz und prägnant formuliert.

    Die Antifa-Schlägerschwadronen haben wir ja bereits, und von den Schlägerschwadronen bis zu den Todesschwadronen ist es dann nur noch ein kleiner Schritt. Die Antifa tut das, was sich die Eliten bloss denken, und was sie aus Image-Gründen nicht selbst tun können – noch nicht. Die Vergleiche mit der Endzeit der Weimarer Republik sind mittlerweile leider keine Polemik mehr.

    Dass der Mythos der Kanzlerakte kein Mythos war, wusste ich auch schon vorher, denn man muss sich doch immer fragen, warum solche Mythen überhaupt existieren, warum sie überhaupt entstanden sind.

    Wieso eigentlich hätte jemand so etwas erfinden sollen? Eine Lüge muss stets glaubwürdig sein, denn ein Lügner will mit seiner Lüge ja durchkommen, und jener Mythos war so grotesk, so absurd, so schockierend, er konnte einfach keine Lüge sein. Wer hätte denn etwas so absurdes Erfinden können? Truth is stranger than fiction.

    Es sind die Propagandisten des Systems, die authentische Information und echtes Wissen in Mythen und Verschwörungstheorien verwandeln, damit diese von der Bevölkerung nicht mehr ernst genommen werden. Es geht darum brisante Information zu entschärfen, um ihr so ihre Brisanz zu nehmen, und somit auch ihre Wirkung auf das Publikum und ihr transformatorisches Potential.

    Es gäbe da noch eine Reihe von BRD-deutschen Mythen und Sagen, die sich bei näherer Betrachtung als die Wahrheit entpuppen würden. Wie zum Beispiel der Mythos von der Firma BRD AG, oder der Mythos des immer noch nicht existierenden Friedensvertrages, oder der Mythos der Okkupation Deutschlands, oder der Mythos der Umvolkung, oder der Mythos über den man nicht sprechen darf.

    Das Wichtigste ist eben stets das Verbotene.

    • Die linksfaschistischen Terrorbanden sind Schild und Schwert der vereinigten Mörderbanden (sog. “Volksparteien”), werden von diesen finanziert, organisiert und mittels ihrer Justiz-Büttel straffrei gestellt.

      Sie sind für den Terror auf physischer Ebene zuständig, wie es die Staats- und Dummfunker auf medialer Ebene sind.

  2. Die Wahlen sind schon noch weitgehend korrekt, die Vernichtungsparteien liegen regelmäßig bei 60% der Wahlberechtigten, haben also eindeutig die absolute Mehrheit im Volke. Kleinere Fälschungen sind möglich wie beim Krebsen um 5%, aber letztlich noch nie bewiesen. Auch jetzt in NRW hat es nur geringe Auswirkungen.

    Wären die Wahlen grundsätzlich und im Großen gefälscht, hätte ein Schill nie auf Anhieb 20% bekommen können, ähnliches im Bereich 7-14% auch schon für NPD, REPs, DVU, die NPD sogar mal früher in SPD-Hochburgen der Großstädte, wo das einfache Volk wohnt, um 30%!! Ähnliches zuletzt bei den AfD-Ergebnissen im Ossiland und jetzt in NRW!

    Aber die Protestwähler (oft beider PDS!) und das Milieu um 20% mit “rechtsextremer Gesinnung” sind eben zu flatterhaft, politisch ungeformt und instabil, sie gehen -im Gegensatz zu den treuen Wählern um 5-7% von GRÜN und PDS- immer wieder von der Fahne.

    Nein, das Volk ist schon so, wie die Wahlen ausfallen, das wird jeder erfahren, der sich mal öfters bemühend mit den dumpfen Normalo-Wählern unterhält, und zwar geht das Dumpfe, Verantwortungslose, Feige usw. bis in die gebildeten Mittelschichten!! Nach der Haltung: “Wir sehen das differenzierter als Du und wählen weiter Merkel!”

    Nirgends außer der Politik kann man sich -Wähler wie Politiker, ja Völker- lange und meistens auch ungestraft Verhalten leisten, erlauben, das in anderen Lebensbereichen als falsch, schädlich, verantwortungslos bis offen asozial-kriminell gelten würde!!

  3. Dummheit wird eben früher oder später bestraft. Hennoch Kohn, dem ja nun weiss Gott keiner überragende Intelligenz nachsagt, hat den angebotenen Friedensvertrag der auslaufenden Sowjetunion zurückgewiesen. Das hätte die übrigen Alliierten in Zugzwang gebracht und wir wären heute frei. Die ausufernde Blödheit jahrzehntelanger cdU-Wahlschafe zahlen wir heute.
    Wir sind ja wieder wer meinte der 2.-dümmste Kriegsminister der spD, der am Hindukusch das neue Brest-Litowsk verortete. Wer sind wir denn ?
    Ein in der ganzen Welt ausgelachtes Schoßhündchen der US-Zionisten.

  4. “Mit Bananenrepublik umschrieb man bisher die meist von US-Marionetten regierten Pseudo-Demokratien …”
    Das ist haargenau die Beschreibung der BRD ,also ist Bananenrepublik Deutschland korrekt zutreffend.

Kommentare sind deaktiviert.