Von Storch: “Nach #AKK muss auch #Merkel zurücktreten – für eine bürgerliche Mehrheit”

Screenshot Youtube

Den angekündigten Rückzug von Kramp-Karrenbauer vom CDU-Vorsitz und den Verzicht auf eine Kanzlerkandidatur kommentiert Beatrix von Storch, stellvertretende Bundessprecherin der Alternative für Deutschland, wie folgt:

“AKK ist doch wieder nur ein Bauernopfer von Merkel. Die Verantwortung für die fatale Lage der CDU, in der man sogar Werteunion-Mitglieder aus der Partei entfernen will, trägt Merkel. Die CDU braucht einen inhaltlichen Neuanfang. Wenn die CDU nicht den Weg der ehemaligen Volkspartei SPD gehen will, kann das nur heißen: Merkel muss zurücktreten und den Weg für einen politischen Neuanfang freimachen. Die Union muss sich jetzt entscheiden: Entweder für die Linksfront unter Einschluss der kommunistischen SED-Erben oder für eine bürgerliche Mehrheit mit der AfD.”

Werbeanzeigen

6 KOMMENTARE

  1. Völlig richtig ! Merkel trägt die Verantwortung !
    Die Opposition darf nicht zulassen, dass sie sich weiter hinter ihrem Schleimer-Gefolge versteckt !
    Aber : Die CDU ist nicht zu retten, die haben viel zu lange mitgemacht und mit reGIERt.

  2. Die Witzfigur Krampf-Knarrenschauer ist völig unbedeutend, aber weg vom Fenster, ist schon mal ein Anfang. Weiterer wichtiger Schritt ist die Entsorgung des geistesgestörten Hosenanzuges Staatsratsvorsitzende IM Erika. Doch was dann?????????? Wer will denn das Steuer heumreißen???? Wer hat das Charisma eine Führungspersönlichkeit zu sein oder zu werden, um dieses kranke Land wieder zu gesunden, den Saustall auszumisten?????????? Egal wie man jetzt persönlich zu ihnen steht, aber es braucht Persönlichkeiten wie Orban, Salvini, LePen, Boris Johnson, Trump, Putin und noch ein paar wenige andere In Deutschland??????????? Nichts, nothing, null, gähnende Leere, nur noch kriminelle, rückrat- und charakterlose Jasager, Abnicker, Karrieristen, Radfahrer, Mitläufer, Opportunisten, Wendehälse und Gesinnungslumpen.

    • Nord-Rhein Vandaliens Lusche Laschet ist auch noch da. Merkels Zäpfchen für jede Gelegenheit und die oberkluge Weinkönigin.
      Euch kann man aber auch garichts rechts machen…..

  3. Storch und die AFD wissen wahrscheinlich noch nicht was passiert, wenn die gute Fee deren Wünsche erfüllt.

    Schaun schlau, seinem größten Wettbewerber auch noch Tips für eine erfolgreiche Expansion zu geben. In etwa so, als wenn Lidl Werbeflyer an ihre Kunden verteilt, dass alle wieder bedenkenlos bei Aldi kaufen können, wenn die Filialleiter ausgetauscht sind.

  4. Auch so ne ganz Schlaue, siehe ab ca. Min 2. Die Wette hat sie eindeutig verloren. So macht man sich zur Witzfigur und die gesamte AFD gleich mit. Seit 4 Jahren die gleiche Leier, besser geworden ist nichts, ganz im Gegenteil sogar.

Comments are closed.