Vollkommen übergeschnappt: Merkel lehnt CDU-Beschluss zum Doppelpass ab

Photo by Maxence Peniguet

Eklat nach Parteitag in Essen: 51 Prozent der Delegierten haben dafür gestimmt, dass die CDU den Kompromiss zur doppelten Staatsbürgerschaft in der Großen Koalition aufkündigen soll.

Vize-Chefin Julia Klöckner begrüßte die Entscheidung als „Ausdruck einer lebendigen Demokratie“ – Merkel aber stellt sich dagegen: „Es wird in dieser Legislaturperiode keine Änderung geben.“

Es wird weiter rumoren, auch in der schwerfälligen Basis der Union. Mit dieser Aussage offenbart sich erneut Merkels selbstgefällige antidemokratische Haltung und Missachtung gegenüber den Mitgliedern ihrer eigenen Partei. Diese schmerzliche Selbsterkenntnis führte in der letzten Zeit zu immer mehr Parteiaustritten prominenter Mitglieder, die große Revolte ist bisher ausgeblieben.

Doch es nähert sich der Zeitpunkt, an dem selbst für die geduldigsten Kofferträger und Duckmäuser der Bogen überspannt ist.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5640 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Vielleicht schickt man die Tussi mal zum Amtsarzt ?
    Das Borderlinesyndrom, sichtbar an ihren völlig abgefressenen Fingernägeln bedarf drinbgend einer nachhaltigen Behandlung.
    Ich glaube allerdings auch, das die Klapse der richtige Aufenthaltsort für die Tante wäre.

  2. Diese Frau hat vergessen was Demokratie heißt, sie macht selbst mit der eigenen Partei was Sie will. Die CDU/CSU hat sich von einer demokratischen Volkspartei zu einer Volksverräter-Partei entwickelt.
    Der Doppelpass war damals die Auflage der roten Schweine, zu einer großen Koalition, schon damals habe ich mit der CSU gebrochen, da gab es die AFD noch gar nicht.
    Dieser schizophrenen, größenwahnsinnigen Kanzlerin, geht es nur noch um die Macht, egal was mit diesem Land noch passiert.
    Ihre Parteimitglieder sind nur noch politischer Abschaum, die haben schon bei der ersten Rede Ihre Schuldigkeit für den gesamten Parteitag hinter sich gebracht.
    Elf Minuten stehen, dabei klatschen und zujubeln, ist schon eine hervorragende Leistung.
    Die müssen sich doch jetzt selbst vorkommen, wie die größten Arschlöcher ! … vor allem die Speichelleckerin Klöckner und der Hornochse aus Bayern.

  3. Ich kann mir überhaupt nicht erklären, was ein CDU Mitglied (ohne Gelddruckmandat) davon abhält sofort auszutreten. Wer das jetzt nicht macht wird sich demnächst in Nürnberg wiederfinden. Und dann nicht jammern – ich habe ja nichts gewusst. Nenene

  4. Da ich als Deutscher keine Lust mehr habe, mich von Merkel und ihren Speichelleckern als einer von denen, „die schon länger hier sind“ abqualifizieren zu lassen, heißt sie für mich nur noch „Kanzlerin derer, die erst kurz hier sind“. Und diese Auffassung werde ich auch jedem MdB, MdL, Landrat und Bürgermeister entgegen halten. Keiner dieser Typen m/w spricht mehr für mich.

Kommentare sind deaktiviert.