Volksverräter SPD: Eine Schande für Deutschland

SPD–Scharia-Partei Deutschlands

von Olaf Kosinsky (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons
In den sozialen Netzwerken wird die SPD häufig als „Scharia-ParteiDeutschlands“ bezeichnet. Dass ein durchaus ernster Hintergrund bei dieser Bezeichnung besteht, beweisen Äußerungen verschiedener SPD-Politiker, allen voran die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Aydan Özoğuz, deren Bemerkungen bezüglich einer nicht existenten deutschen Kultur (18. Mai 2017) darauf schließen lassen, dass es keine deutsche Kultur gebe. Nun mag man das auf eine mangelnde Integration der Frau in die deutsche Gesellschaft zurückführen, doch damit ist es nicht getan, denn auch andere Politiker der Grünen, Linken und der SPD sind dieser nur völlig realitätsfremden Auffassung.

Also meinen diese Leute, es gebe keine typisch deutsche Trachten, keine deutschen Feste und Feiertage, keine deutsche Musik und deren Komponisten, keine hochgeehrten Dichter und Denker und keine Tüftler mit dem Mutterland Deutschland. Hier zähle ich Ihnen, Frau Özoğuz, einige Beispiele auf:

  • Deutschland hat überragende Forscher in der Autoindustrie, bei den Ingenieuren, den Naturwissenschaftlern, den Medizinern und mehr.
  • Hierzulande gibt es eine hohe Kompetenz in den sozialen Berufen wie Krankenschwestern Altenpflegern, Sozialarbeiter, Sanitäter, Lehrer und mehr.
  • Der Buchdruck wurde in Deutschland erfunden, Namen wie Einstein, Luther, Daimler und Opel machen ebenso die einzigartige deutsche Kultur aus. Hinzu kommen die Feingeister Heinrich Heine, Johann Wolfgang von Goethe, Ludwig van Beethoven und ganz deutsch Friedrich von Schiller.
  • Nicht zu vergessen Erfindungen wie Fernsehen, Computer, Raketen und andere Elemente der Raumfahrt.
  • In Deutschland wurden das Düsentriebwerk und der Verbrennungsmotor erfunden. Die Liste könnte endlos fortgesetzt werden.

Die SPD will all diese Schätze negieren und in einen gesamteuropäischen Topf werfen. Das ist die erste Stufe, und die zweite besteht darin, dass ihre Lieblinge, die Asylanten, mit den Segnungen der Deutschen ausgestattet werden. Das letztendliche Ziel der SPD besteht in einer „Umvolkung“ Deutschlands, damit sie kritiklose Wähler hat. Nicht umsonst wurden bereits Vorstöße seitens der SPD laut, man solle Asylanten das kommunale Wahlrecht zugestehen.

Darauf folgt dann das Recht, Landtage zu wählen und schließlich die Möglichkeit, an Bundestagswahlen teilzunehmen.

Dieser Text ist ein Auszug aus dem Buch von Udo Schulze, welches hier zum kostenlosen Download bereit steht:

Die Unbestechlichen:

Volksverräter SPD – Das neue Buch von Udo Schulze als kostenloser Download!

3 Kommentare

  1. sowat nannte man in früheren Zeiten Futtjule.
    Schiefes Maul und ein ekliges Aussehen.
    Herkunft unterste Schublade.
    „Jung, lass de Fingers davon“ sagte meine Oma zu sowas nur.

  2. Ich sage schon seit Jahren, dass die SPD der
    größte Misthaufen Deutschlands ist.
    Diese Partei hat das größte Verräter-Potenzial
    in Ihrem Dreckshaufen, dass Nachkriegs-Deutschland
    je hatte. Trotz allem, …… sie bekommt weiterhin bis
    zu 25 Prozent der Wählerstimmen.
    Das gilt natürlich auch für die CDU/CSU, Grüne, Linke
    und FDP. Alle im Gehirn linksversifft !
    Die Hierarchie des Teufels, ist dementsprechend gestaffelt.
    Es gibt auf der Welt kein größeres feiges Idioten-Volk
    als die Deutschen, die wachen immer erst auf, wenn
    es zu spät ist.

  3. Die SPD = Haupttäter der Vernichtungspolitik seit 1970 !!
    ————————————————————————–
    Die SPD

    (als gleichmacherische Gewerkschaft der leistungsschwachen Mittelmäßigen gegen die Welt, gegen die Leistungsträger, denen sie das Geld aus der Tasche zieht zur Versorgung ihrer Funktionäre, Aktivisten und Klientel)

    ist

    (zuvor immerhin noch eine gemäßigt linke, halbwegs patriotische und begrenzt anständige, vernünftige Partei, der aber immer das dissoziale Extrem-Bonzentum der schamlosen Selbstversorgung aus politischen Posten anhing)

    seit 1970

    (als sie von ultraroten 68er-Halbkommunisten, die oft nur aus ehrlosen Karrieregründen den Weg zur DKP scheuten, infiltriert und übernommen wurde; alle Versuche des einst starken rechten Partei-Flügels zum Einhalt scheiterten)

    der schamlose Haupttäter bei der Vernichtung Deutschlands und des deutschen Volkes, vieler guter Werte und Institutionen!! (Ganz schlimm bei der Zerstörung von Schulniveau, Bildung und Kultur, Alltagssicherheit!!)

    Kommt es zu dem bitter nötigen Regimewechsel zur Rettung von Volk, Land, Demokratie, Freiheit, ewigen hohen Werten gemäß GG-FdGO, sind deswegen harte Sanktionen angebracht gegen Leute, die zuletzt mit feister faschistoider Herrenmenschenattitüde in abstoßender Machtwahn-Hybris die letzten anständigen Deutschen der Patrioten und Konservativen bekämpften!!

    +

    Wenn man die Macht verliert,wie die SPD 1933f.
    ——————————————————————–
    Die Patrioten können momentan machtmäßig noch nichts groß ausrichten, aber durch ihre ständige Aktivität schon erhebliche Breschen ins Machtgefüge schlagen konnten mit Tendenz Sturz. Auch 1989 konnte im Januar noch keiner wissen, daß die DDR zusammenbrechen würde, keine Revolution war auf den Tag vorhersehbar.

    Wichtig ist, daß sich die 80% pro Sarrazin und ähnliche Werte seit Jahrzehnten zur Ausländer-Frage, Türken, Islam usw. auch in der Realpolitik auswirken. Das geht nur, wenn die Nichtwähler endlich wählen und die um 2/3 eher halbrechts gesinnten Wähler und Mitglieder von CDU und SPD sich anders orientieren, diese Parteien verlassen, denn das rein patriotische Potential dürfte in allen westlich-europiden Ländern nur so um 15-20% betragen.

    Und ohne nun Hitler und seine unentschuldbare Freiheitsabschaffung gutzufinden, kann man am Schicksal der SPD vor und nach 1933 sehen, wie schnell eine einst mächtige, den Staat dominierende Gruppe abschmieren kann in die Machtlosigkeit.

    Dann wird es ganz still und kalt um solche Leute und Kreise, wo sie im Volke und den ihnen einst verfügbaren Repressions-Abteilungen keinen Rückhalt mehr haben, dann sind sie wie eine Firma, die bankrott geht und kein Vertrauen mehr findet.

    Und manches Großmaul, wovon es heute in den rotgrünroten Kreisen wieder viele gibt, wird opportunistisch zum neuen Trend wie jene Spitzen-DGBler, die sich 1933 -den sie aber verjagenden- Hitler andienten, wie jene aus dem Milieu von SPD und KPD, die zum NS überliefen!!

    Info68 6.6.2017 in:
    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2017/06/05/pegidaafd-heute-warens-4-500-weiter-so/#comments

    +

    PS.
    Laut Guido Reil sind nur noch 9% der SPD-Mitglieder in Essen klassische Arbeiter, laut kürzlicher Studie hat die AfD die meisten Arbeiter unter ihren Wählern, was Pretzell-Petry mit ihrem Wahn von der (in schmieriger Anpassung an den mainstream zu poussierender) bürgerlichen Mitte mal raffen sollten!!

    In FFM gab es seit 20 Jahren die bürgerlich-patriotischen BFF als Alternative zur CDU, und wo waren da die ach so tollen bürgerlichen Wähler mit höchstesn 1-3% und 50-60% Wahlenthaltern??! (Immerhin hat aber die AfD dort zuletzt um 10% geholt, es ist eben auch wieinder Werbung der Bekannheitsgrad einer Marke wichtig!!)

Kommentare sind geschlossen.