Volker Beck ist weg – kein Grund zum Jubeln

Volker Beck hat es nicht geschafft. Den Kampf um einen sicheren Listenplatz für den Wiedereinzug in den Bundestag hat er verloren. Er landete nur auf Platz 12 der Landesliste NRW.

Photo by Metropolico.org
Photo by Metropolico.org

Nicht alle Grünen sind mit dem Ergebnis zufrieden. Entsetzen macht sich breit nach dem Verlust eines wichtigen Kämpfers für “Menschenrechte” – u.a. setzte sich Beck für Straffreiheit der Pädophilie und die Körperverletzung durch Beschneidung von Säuglingen und Kindern aus religösen Gründen ein.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Auch wenn der Fisch ohne Beck nun etwas weniger vom Kopf her stinkt, an der Basis hat sich nicht viel geändert:

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6181 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Der Mann ist für einen normalen deutschen Bürger, keines Kommentars würdig !
    Was die Grünen unter Menschenrechte verstehen ist schizophrenes Gedankengut, die queren Kämpfe bezeugen das und Israel-Solidarisch ist eine glatte Lüge !
    Wenn man dafür ist, dass Millionen Israel- und Judenfeinde herzlich in D. willkommen sind, wie kann man da Solidarität mit Israel propagieren ? Ihr seit die schlimmste politische Brut, die jemals in Nachkriegs- Deutschland existierte !

  2. Also Dealer.
    Mit einer lächerlichen Geldsumme ( bei dessen leistungslosen Einkünften ) von einer noch lächerlicheren Pseudo-Justiz laufen gelassen.
    Da sieht man was für Kriminelle als angebliche Volksvertreter im Bundestag unsere Steuern verfrühstücken.
    Eine Schande.

Kommentare sind deaktiviert.