Viernheim: Mann bedroht Passanten mit Beil und wird niedergeschossen

    Mann, Beil, “Käfertal” – noch Fragen?

    Am Freitagabend, nach 20 Uhr, soll ein Mann in Viernheim, Alte Mannheimer Straße, Passanten mit einem Beil bedroht haben. Im Anschluss flüchtete der Täter in Richtung Mannheim-Käfertal. Im Rahmen der Fahndung kam es bei der Festnahme des Tatverdächtigen im Bereich der Kreisstraße 9751 zum Schusswaffengebrauch durch die Polizei. Dabei wurde der Tatverdächtige verletzt und anschließend in ein Mannheimer Krankenhaus eingeliefert, nach derzeitigen Erkenntnissen besteht keine Lebensgefahr. Die Tathintergründe sind derzeit unklar.

    Die weiteren Ermittlungen hat die Staatsanwaltschaft Mannheim und das Kriminalkommissariat Mannheim übernommen.

    Werbeanzeigen

    4 KOMMENTARE

    1. Bei tegelmäßigem Schießtraining trifft Mann nicht aus Versehen ein Bein sondern ins Schwarze.

    2. Mein Chihuahua hat stärkere Nerven, als Typen wie @shotgun. Der ruft auch nie die Polizei an, wenn er ein Mäuschen sieht.

    3. @Claudia
      “Mann, Mann, Mann, dieser “Mann” ist aber auch überall ….”

      Wer dieser “Mann” sein könnte wissen wir ja nun (fast). Muss einer vom politischen Islam sein (hab ich vor kurzem gelernt), die gemäßigten “Mann” sind schließlich unsere Verbündeten (oder schon bald Dank Ihrer Hilfe), so wurde es verkündet, es gilt grundsätzlich zu differenzieren. Ist doch einer vom politischen Islam gewesen und keiner von unseren Verbündeten, oder?

      Aber was ich eigentlich fragen wollte,
      neuerdings laufen mir ganz viel andere “man” über den Weg. man man man, wohin ich auch blicke.

      Ein paar “man” hab ich schon eingefangen:

      ***************************************************************
      #Gäbe “man” zu, dass diese Gefahr existiert, müsste “man” ja Konsequenzen ziehen, also lieber Kopf in den Sand stecken …
      #Also, was kann/soll “man” tun ?
      #Aber nur, wenn “man” nicht alle, die sich als Muslime verstehen, über einen Kamm schert.
      #Das “man” nicht alle über einen Kamm scheren darf, sondern differenzieren muss, gilt übrigens auch für Frauen und Feministinnen.
      *******************************************************************************

      Wer ist nur dieser imaginäre “man”, der einfach nicht differenzieren will und alles über einen Kamm schert? Kennen sie zufällig viele von diesen “man”. Haben sie hier schon “Ausländer raus”-Brüller entlarvt (oder wittern sie was in der Art), die “man” mit “man” meinen könnte?

      Ist “man” zufällig der kleine Bruder von “wir”. “Wir müssen”? “man” muss!

      Und wenn ja, wer ist “wir”?

      Sehr lustig übrigens. Wer pausenlos “man” sagt, der differenziert garantiert nicht, der meint alles und jeden, schert alle “man” über einen Kamm.

      #####################

      Wenn man das Klima retten will, dann müssen wir akzeptieren, dass man die Steuern erhöhen muss, gelle 😉

      NÖ, “man” und “wir” kann mich mal!

    Comments are closed.