Braunschweig: Ein offenbar geistig verwirrter Mann verursachte einen größeren Polizeieinsatz in der Borsigstraße, berichtet die Polizei.

Der 30-jährige Marktleiter eines Lebensmitteldiscounters meldete am Samstagmittag einen unbekannten Mann im Eingangsbereich seines Marktes, der eine Machete in der Hand halten sollte. Mehrere Streifen seien entsandt worden.

Die Beamten konnten den 21-Jährigen schließlich im Lager des Ladens antreffen. Nach mehrmaliger Aufforderung legte er seine Waffe beiseite und ließ sich festnehmen. Bei der Durchsuchung konnte weiter ein offenes Teppichmesser aufgefunden werden.

Da der junge Mann während des gesamten Polizeieinsatzes keine ordnungsgemäßen Angaben und insgesamt einen verwirrten Eindruck machte, wurde er schließlich einem Arzt vorgestellt. Von diesem wurde die Einweisung in eine psychiatrische Einrichtung verfügt.

Weitere Hintergründe wurden nicht mitgeteilt.

1 KOMMENTAR

Comments are closed.