Verfassungsschutz warnt vor chinesischen Fake-Profilen und Anwerbeversuchen

Das sind ja ganz neue Töne. Endlich wird einmal nicht vor Putins Trollarmee gewarnt, sondern vor chinesischen Spionen, die über soziale Netzwerke vermehrt ihre Fühler ausstrecken würden.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Davon berichtet das Bundesamt für Verfassungsschutz und warnt eindringlich davor, denn man beobachte zurzeit massive chinesische Anwerbungsversuche.

Soziale Netzwerke wie Facebook, LinkedIn und Xing bieten viele Möglichkeiten, sich zu vernetzen, Kontakte zu knüpfen oder einen neuen Arbeitsplatz zu finden. Auch Nachrichtendienste forschen in sozialen Netzwerken nach für sie interessanten Personen und finden dort wichtige Details zu deren Biografie, Ausbildung, aktueller Berufstätigkeit, Freunden und Kollegen. Darüber hinaus filtern Nachrichtendienste für gezielte Anfragen in den Netzwerken nach Gewohnheiten, Hobbys, Lieblingsrestaurants, Reiseländern, politischen Interessen („Likes“) und dergleichen mehr.

Gerade chinesische Nachrichtendienste sind in Netzwerken wie LinkedIn und Facebook aktiv und versuchen seit einiger Zeit intensiv, über diesen Weg nachrichtendienstliche Quellen zu werben. Zu diesem Zweck haben sie Fake-Profile geschaffen, über die eine nachrichtendienstliche Anbahnung erfolgt. Häufig werden Personen gesucht, die mit China oder mit für China wichtigen Themen befasst sind (Außenpolitik, Europäische Union, G7- oder G20-Gipfel, Wirtschafts- und Währungspolitik, Terrorismus, Uiguren, Tibet, Territorialkonflikte im Südchinesischen Meer etc.).

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6158 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Das Merkel-Deutschland in großen Teilen krank ist, war seit 2015 klar. Dass es jetzt aber auch schon die Deutschen Schlapphüte erwischt hat, ist neu.

Kommentare sind deaktiviert.