Velbert: Gesuchter Senioren-Vergewaltiger stellt sich nach Fahndung

Velbert: Unter dem Einfluss des zunehmenden Ermittlungs- und Fahndungsdrucks meldete sich noch am Donnerstagabend ein 21-jähriger Mann bei der örtlichen Polizei und gab sich als der Tatverdächtige zu erkennen. Nach der Phantombilderstellung war auch noch mit Fotos einer Überwachungskamera gefahndet worden.

Der Verdächtige wurde sofort festgenommen. In einer ersten Anhörung bestritt er die ihm zur Last gelegte Tat, verstrickte sich dabei jedoch in Widersprüche. Die Ermittlungsmaßnahmen dauern weiterhin an. Dazu nimmt die Polizei in Velbert (Telefon 02051 / 946-6110) auch jederzeit weitere sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung zu diesem Fall sowie auch zu anderen Ereignissen und Beobachtungen in Velbert entgegen, die möglicherweise in einem Tat- bzw. Täterzusammenhang stehen könnten und der Polizei bisher noch nicht bekannt gemacht wurden.

Die Polizei bedankt sich an dieser Stelle ausdrücklich bei allen Medien und Hinweisgebern, die der intensiven polizeilichen Ermittlungs- und Fahndungsarbeit zu einem schnellen Erfolg verholfen haben.

Velbert: Seniorin brutal in eigener Wohnung vergewaltigt

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5956 Artikel

Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.