Vater droht Verfahren, weil er sein Baby vor Kindsraub durch Araber verteidigte


Ratzeburg: Am Montag traf ein 35-jähriger Mann beim Spaziergang mit seiner vier Monate alten Tochter im Kinderwagen auf eine „Personengruppe“ mit mutmaßlich arabischem Hintergrund.

Einer der Männer fasste das Baby im Kinderwagen am Arm und sagte etwas auf Arabisch. Der Vater verteidigte sein Kind und schickte den Angreifer mit einem Ellbogencheck zu Boden. Ein zweiter Araber griff daraufhin zu einem Messer. Dann aber flüchteten die Täter.

Nun ermittelt die Polizei nicht nur gegen die Täter, sondern auch gegen den Vater wegen Körperverletzung.

Hier der private Zeugenaufruf des Vaters auf Facebook.

Hier eine Presseerklärung auf Youtube:

Hier die Pressemitteilung der Polizei zu dem Vorfall:

POL-RZ: Versuchte Kindesentziehung angezeigt –ZEUGEN GESUCHT–

Ratzeburg (ots) – Ratzeburg Am 02.01.2017, gegen 17.20 Uhr, schob ein 35-jähriger Ratzeburger seine vier Monate alte Tochter in einem Kinderwagen die Matthias-Claudius-Straße linkseitig entlang, in Richtung Albsfelder Weg. Kurz vor der Einmündung der Friedrich-Ebert-Straße passierte er zwei ältere Damen. Kurze Zeit später soll ihm eine Personengruppe, bestehend aus drei Männern, zwei Frauen sowie zwei Kindern entgegengekommen sein.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5640 Artikel
Frisch aus der Redaktion