Nachdem US-Präsident Donald Trump auf Twitter die Wiedereröffnung der Schulen angekündigt hatte, schrieb ein Lehrer der Walled Lake Western High School in Michigan: „Ich höre auf zu schweigen. Trump ist unser Präsident. Fragt mich nicht.“

Screenshot Twitter

Justin Kucera ist Lehrer für Sozialwissenschaften und Baseballtrainer und bei Eltern und Schülern gleichermaßen beliebt, heißt es. Das nutzte ihm nichts. Nur vier Tage danach wurde er zur Schulleitung zitiert. Dort verkündete man ihm, er könne entweder selbst kündigen oder werde gekündigt. Seinen Job ist er nun los, wegen eines einzigen Tweets, mit dem er, wie er sagt, zum Ausdruck bringen wollte, dass man dem Präsidenten in diesen schweren Zeiten kein Scheitern wünschen, sondern hinter ihm stehen sollte. Das sei doch im Sinne des Allgemeinwohls.

Justin Kucera, former coach and teacher at Walled Lake Western high school / Screenshot from Twitter

Wäre doch schön, wenn das Beispiel in Deutschland Schule machen würde. Jeder Lehrer, der Merkel als Bundeskanzlerin bezeichnet, fliegt in hohem Bogen raus 🙂


Quelle: freebeacon.com

2 KOMMENTARE

  1. „Wäre doch schön, wenn das Beispiel in Deutschland Schule machen würde. Jeder Lehrer, der Merkel als Bundeskanzlerin bezeichnet, fliegt in hohem Bogen raus“

    Super Idee !

Comments are closed.