Unverstandene Bürger & das Ende der EU!

von Guido Grandt

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Angst und Unsicherheit gehen um in Europa. Während sich die Bürger Sorgen um ihre Zukunft und gar um ihre Länder machen, schreitet eine zunehmende Verunsicherung voran was die eigene Sicherheit betrifft. – Nicht nur finanziell gesehen, sondern ganz grundsätzlich, um das eigene Leben.

Denn auch der Terror scheint angekommen in der Festung Europa. Fast lachhaft ist diese Wortschöpfung mittlerweile, wo die Tore so weit offen zu stehen scheinen, dass Terroristen nach einem Anschlag noch ganz gemütlich durch drei Länder reisen können. Es ist die Angst von dem Unbekannten, die Angst vor der Zerstörung von allem was uns lieb und teuer ist, die derzeit in allen europäischen Nationen umzugehen scheint.

Und die Politik? Die bügelt die Sorgen, Nöte und brennenden Fragen der Menschen einfach ungesehen und unbeantwortet glatt. Wer fragt Oste gar Zweifel äußert, der wird heutzutage in eine Schublade gesteckt auf der ein Wort ein bestimmtes Extrem beschreibt. Sei es Wutbürger, Hass oder ein Extrem nach rechts oder links. Doch die Wahrheit ist, dass die Menschen gar nicht extrem sind.

Sie sind vorsichtig und ängstlich und wollen schlicht und einfach nicht verlieren was sie sich erarbeitet haben. Das schlimme ist, dass sich durch die anhaltende Ignoranz der Politik zu dieser Unsicherheit noch eine Wut hinzugesellt, die alles andere als gesund ist.

In sämtlichen europäischen Ländern fühlen sich die Menschen heute missverstanden und Experten warnen, dass sich dies, im Angesicht von Bankenkrisen und Flüchtlingsproblemen noch ausweiten wird. Sollte etwa Marine Le Pen die Wahl in Frankreich gewinnen, können wir fast sicher davon ausgehen, dass sich Frankreich aus der EU verabschieden wird. Wenn dann andere Nationen folgen, wird auch der Euro bald Geschichte sein.

Und mal ehrlich, wenn man sich vor Augen führt, dass unsere Regierung uns sogar dazu ermutigt, Notvorräte für Notfälle zu bunkern, dann läuft uns doch wirklich der Angstschweiß in Strömen über die Stirn. Denn liest man hier zwischen den Zeilen, dann sieht es gar nicht gut aus. Vielleicht ist auch das der Grund warum unsere Politiker sich nicht zu den wirklichen Problemen äußern, die unsere Gemüter bewegen. Es könnte sein, dass sie einfach keine Antworten auf die Frage haben wie es eigentlich weitergehen soll.

Sie wollen mehr zum Thema wissen? Dann lesen Sie unseren vollständigen Artikel zum Untergang der EU auf watergate.tv

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!

3 Kommentare

  1. Sorry, jeder vernünftig denkende Mensch der rational handelt und denkt ist doch auf 180 was die Zustände bei uns angeht.

    Wir lassen uns von den ganzen EsFi auf der Nase rum tanzen und alimentieren die auch noch.

    Es wird einfach zeit das wir hier in D wieder zeigen wer Herr im Haus ist.

    Das wird für viele zwar schrecklich enden (inkl. der ganzen links-grünen Mischpoke und auch vieler Politiker & Beamte), aber ich persönlich werde die dann als kollateralschäden oder peanuts verbuchen. Das habe ich ja schließlich von diesen Schmarotzern selbst gelernt.

  2. Klingt irgendwie nach Mitgefühl für Politiker!
    NEIN, die haben das am wenigsten verdient! Merkelgetreue, die ANGST um ihren Posten haben! Sonst nichts! Alle samt!
    Ja, ich bin RADIKALISIERT, um es mal im blödesten Politikergefasel zu formulieren!
    Ich will diese Nafris und Moslems hier alle nicht haben. Ich habe keine Angst vor irgendwelchen Verlusten. Somit bin ich extrem.
    Früher war ich das nicht. Heute schäme ich mich nicht mal mehr deswegen.
    Die nächsten Wahlen werden eine FEST……………..

Kommentare sind deaktiviert.