Union zerfällt – Webseite für CDU-Austritt boomt

"bin nach 25 Jahren aus der CDU ausgetreten und werde die AfD wählen"

Der Austritt aus der CDU von Maximilian Krah hat deutliche Spuren im Netz hinterlassen. Einige davon führen zu einer Webseite für den CDU-Austritt, die Krah mit seinem ehemaligen Parteikollegen Oliver Nölken aus Oer-Erkenschwick ins Leben gerufen hat.

cdu-austritt-die-ratten-verlassen-das-sinkende-schiff

Dort kann man es ihm gleichtun und auch ein Statement dazu abgeben. Seit gestern steigt die Zahl der Veröffentlichungen, wie auch der messbare Traffic der Seite. Maximilian Krah hat nach dem katastrophalen Berliner Wahlergebnis mit seinem Schritt den Druck auf die CDU nochmal deutlich erhöht.

Hans-Peter Müller, ehemals bei der CDU Lüneburg, schreibt:

„Ich bin schon im Dezember 2012 wegen der m.E. unverantwortlichen Rettungspakete für Griechenland ausgetreten.“

Norbert Mack aus Essen-Werden ist nach 25 Jahren aus der CDU ausgetreten und wählt fortan die AfD:

„Schon bei der Griechenlandkrise war ich nicht mehr mit der Politik der CDU einverstanden. Aber der Höhepunkt kam dann durch die Flüchtlingspolitik und den Folgen. Chaotische Verhältnisse an den Grenzen der EU, Schönreden der Asylpolitik und jahrelanges verschlafen der Integration der Flüchtlinge, Anstieg der Kriminalität und größere Terrorgefahr haben das Fass zum überlaufen gebracht. Ich bin im Dezember nach 25 Jahren Mitgliedschaft aus der CDU ausgetreten und werde AFD wählen“

Nicht nur Statements von Austrittswilligen, auch Wählerstimmen werden dort veröffentlicht. Thorsten Schuppenhauer aus Wiesbaden meint zum Beispiel:

„Ich war nie CDU Mitglied und werde meine Stimme der CDU aufgrund der völlig verfehlten Politik gegen unser eigenes Land, gegen Europa und gegen den Frieden in der Welt nie geben. Unser Land steuert mit dieser Merkel-CDU seinem Untergang entgegen.“

Hier bleiben Sie auf dem Laufenden:


Start

Mit der Entscheidung der Bundesvorsitzenden, trotz der Wahlergebnisse in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin an ihrer Politik der offenen Grenzen festzuhalten und Obergrenzen für Zuwanderung abzulehnen, muss jedem, der aus christdemokratischer Überzeugung und demokratischem Patriotismus in der CDU für eine andere Politik streitet, eines klar sein: Es ist vorbei. Der Kampf ist aussichtslos.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5641 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Ganz schön durchgeknallt, aus der CDU austreten und dann in die AfD…????
    Regen und Traufe nicht bekannt?
    AfD ist eine Nazi-Partei!

    • STUPID IS AS STUPID DOES❗❗❗❗GO JOIN THE ANTI-WHITE GRÜNEN WHERE YOU BELONG. WHY DO YOU HATE GERMANS +GERMANY SO MUCH⁉⁉
      YOU ARE NOT A GERMAN….YOU ARE A TRAITOR TO GERMANS❗❗

Kommentare sind deaktiviert.