Unbekannter greift mehrere Frauen an – Eritreer vorläufig festgenommen

GÖTTINGEN: Nach drei sexuellen Nötigungen am Samstag, dem 24.09.2016 hat die Polizei gestern Nachmittag einen Tatverdächtigen aufgrund eines Hinweises eines Zeugen vorläufig festgenommen.

Es handelt sich um einen 19-jährigen Mann aus Eritrea, der nach Abschluss polizeilicher Maßnahmen und Vernehmungen wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.

Zunächst war gegen 05.10 Uhr eine 19-jährige Frau auf dem den Gehweg der Bürgerstraße in Höhe der Marienstraße plötzlich von einem Mann zunächst von hinten angesprochen und körperlich attackiert worden. Sie konnte sich aber erfolgreich zur Wehr setzen und flüchten.

Nur wenig später wurde eine 22-jährige Frau ebenfalls auf dem Gehweg der Bürgerstraße in Höhe Marienstraße von einem Mann angesprochen. Kurz darauf versuchte er, sie auf den dortigen Parkplatz zu ziehen. Durch heftige Gegenwehr und laute Schreie ließ der Mann von ihr ab und flüchtete.

Ob es sich bei beiden Überfällen um denselben Täter handelt, müssen erst noch weitere Ermittlungen ergeben. Bei den gestern Festgenommenen handelt es sich um den Verdächtigen zur ersten Tat.

Zuvor wurde zwischen 02.00 und 04.00 Uhr eine 29-jährige Frau auf der Theaterstraße von einem Mann angesprochen und ebenfalls sexuell belästigt. Der Täter konnte unerkannt entkommen.

Zu den näheren Umständen der Taten dauern die intensiven Ermittlungen, in die auch das Landeskriminalamt eingebunden ist, zurzeit noch an. Auch wird intensiv geprüft, ob die Taten im Zusammenhang zu werten sind. Weitere Details werden derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt gegeben.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5616 Artikel
Frisch aus der Redaktion