In Brandenburg zeichnet sich bei den Landtagswahlen am 1. September für die AfD ein deutlicher Wahlerfolg ab. Einer aktuellen Befragung des Umfrageinstituts Civey für den „Tagesspiegel“ und „Spiegel Online“ zufolge käme die AfD auf rund 21 Prozent der Wählerstimmen, wenn am Sonntag gewählt würde. Die SPD folgt mit einem Abstand von rund vier Prozentpunkten. Laut der Umfrage bekäme sie etwa 17 Prozent der Stimmen. Ähnliche Werte erhalten Linkspartei (ebenfalls rund 17 Prozent), CDU (rund 16 Prozent) und Grüne (rund 15 Prozent). Die FDP liegt bei etwa 5 Prozent, kann also nicht sicher damit rechnen, in den Landtag gewählt zu werden.


Folgt uns auf Telegram

In verschiedenen Umfragen der vergangenen Monate lagen die führenden Parteien zunächst noch nahezu gleichauf, in jüngster Zeit erarbeitete sich die AfD einen wachsenden Vorsprung. Die Daten für die aktuelle Befragung wurden vom 19.6. bis zum 17.7. erhoben. In die Umfrage flossen die Antworten von 2892 Umfrageteilnehmern ein.

6 KOMMENTARE

  1. Liebe Ossis, das ist gut, aber nicht gut genug. Das Altparteienkartell hat mit einer bunten Koalition, egal wie geartet, eine Mehrheit. Ist das gewollt, oder eher weniger?

  2. War dieser Kalbitz nicht auch mit diesem Höcke zusammen beim Kyffhäusertreffen?

    Da geht doch bestimmt was. ?

  3. Die ganze Hetze der Altparteien und deren Stiefelknechte hat nichts gebracht, die Menschen sind nicht blöd.

  4. @Peter Vöhringer
    Schon, aber Du wirst Dich wundern, was dem Parteienkartell noch einfallen noch einfallen wird, um die AFD bei Bedarf noch auszubremsen.

Comments are closed.