Folgt uns auf Telegram und Gab

Das hört man in unseren Hochleistungsmedien mitnichten gern! Erklärt vermutlich auch, weshalb wir aus unseren Nachrichtenredaktionen keinerlei Information über die neuesten Umfragen erhalten. Ist man doch voll des Lobes, ein Hoch auf die Opposition im britischen Unterhaus, da diese eine erneute Fristverlängerung erwirkt hat. Korken knallend, den frisch gebrauten Kaffee freudestrahlend aus den Händen fallend, die Opposition als Verteidiger der Demokratie feiernd, die EU-Fahne schwingend.

Doch was sagt eigentlich der Souverän zu dem ganzen Theater? Der Souverän? Ja, die britische Bevölkerung!

Mehrheit für Einhaltung der Brexit-Abstimmung

Die ganze Zirkusveranstaltung, die medial gefeiert wird, kommt bei der Mehrheit alles andere als wohlwollend an. Wie sagte einst unser ehemaliger Bundespräsident Joachim Gauck: „Die Eliten sind nicht das Problem, die Bevölkerung ist das Problem!“

Je nach Perspektive und Blickwinkel könnte man dem tatsächlich zustimmen. Aus Sicht der Eliten, die Medien sind ein und dasselbe, kann die Bevölkerung tatsächlich zum Problem werden. Doch kommen wir zum Thema:

Eine neue Umfrage, unter Federführung des Forschungsinstituts ComRes, kommt zu dem Ergebnis, dass die Mehrheit der Briten die Einhaltung der Brexit-Abstimmung wünscht und ihr Land die Europäische Union ohne weitere Verzögerungen verlässt.

Ferner ist eine Mehrheit der britischen Bevölkerung gegen eine erneute Forderungen nach Verschiebung des Austrittstermins. Auch die Gesetzesinitiative – eingebracht von der Labour Party – einen harten Brexit auszuschließen, will die Mehrheit kategorisch nicht.

Jener Teil, der 2016 für Remain gestimmt hat, sagt zu 35 Prozent, dass sie den Brexit nun endlich umgesetzt haben wollen.

25 Prozent vertreten die Haltung der Opposition und die der Medien, 21 Prozent sind unentschlossen. Nur 29 Prozent der Wähler gaben an, dass sie eine weitere Verzögerung des Prozesses wünschen, in der Hoffnung, ein Abkommen mit der EU zu erreichen.

Sollte der Brexit nicht zustande kommen, so ist aus diesen Zahlen ersichtlich, dass es zu einem massiven Aufstand kommen würde.

Drei Jahre nach dem Referendum, ist der Austritt Großbritanniens noch immer nicht besiegelt, was den Unmut und den Frust innerhalb der Bevölkerung stetig wachsen lässt. Auch wenn unsere Hochleistungsmedien uns immer wieder weiszumachen versuchen – die Stimmung in der Bevölkerung hat sich gedreht – gewann ganz still und heimlich Nigel Farage mit seiner neugegründeten Partei Brexit Party mit einem Erdrutschsieg die EU-Wahlen.


Quelle: Indoamedia.com

4 KOMMENTARE

  1. Guten Abend, hier steht nirgends geschrieben, wie viele Leute an der Umfrage teilgenommen haben und wie diese genau durchgeführt wurde, weder bin ich auf der Homepage des Instituts schlauer geworden. Könnten Sie das bitte noch nachliefern?

Comments are closed.