Tunesier wollte Afrikaner anzünden

Karlsruhe – In der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in der Kriegsstraße kam es heute Nacht gegen 1 Uhr zu Auseinandersetzungen.

Eine Gruppe Nordafrikaner fühlte sich durch zu lautstarkes Kartenspielen gambischer Bewohner in ihrer Ruhe gestört. Es kam zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung in deren Verlauf unter anderem ein 27-jähriger Tunesier mit Desinfektionsmittel herumsprühte und dabei einzelnen Mitbewohner Augenreizungen zufügte.

Außerdem drohte er damit die Umstehenden anzuzünden. Weitere Beteiligte setzten sich jeweils mit einem Stuhl und einem Feuerlöscher zur Wehr.

Verletzt wurde dabei zum Glück aber niemand. Sieben Streifenwagen rückten aus, um die rund 30 aufgebrachten Männer schließlich zu beruhigen.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.