Tübingen: Student nach Burschenschaftsfeier tot aufgefunden

Tübingen. Ein Spaziergänger hat am Samstagmittag, kurz vor 12 Uhr, im Garten eines Verbindungshauses in der Stauffenbergstraße unterhalb eines kleinen Balkons eine leblose männliche Person aufgefunden. Die hinzugerufene Notärztin konnte nur noch den Tod des 20-Jährigen feststellen. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte der Student am Freitagabend eine Feier der Burschenschaften im Verbindungshaus besucht. Zuletzt lebend gesehen wurde er auf dem Fest vermutlich in den frühen Samstagmorgenstunden. Entsprechende Ermittlungen sind derzeit noch im Gange. Der nur mit Hemd und Hose bekleidete junge Mann wies keine äußerlichen Verletzungen auf, die auf eine Gewalteinwirkung von außen hindeuten würden. Durch eine Obduktion, die für heute Nachmittag anberaumt ist, erhoffen sich die Ermittler nähere Hinweise zu den Todesumständen

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6102 Artikel
Frisch aus der Redaktion