Donald Trump / Foto: public domain

Es war eines seiner zentralen Wahlversprechen. Donald Trump hat auf seinen vielen Wahlkampfveranstaltungen die Rolle der USA als Weltpolizist stets infrage gestellt und sprach wiederholt davon, die Truppen im Ausland zu reduzieren. Die USA sollten sich auf sich besinnen und aufhören, Kriege in aller Welt zu führen. Sein Vorgänger Barack Obama und seine Konkurrentin Hillary Clinton sahen das freilich anders. Nachdem die USA mehrfach von der Bundesrepublik gefordert hatten, ihren Verpflichtungen gegenüber der NATO beizukommen und mehr zu zahlen, hat er jetzt ein Memorandum unterzeichnet, mit dem Pentagon angewiesen wird, bis September 9500 Soldaten aus Deutschland abziehen und die Zahl der Truppen auf 25 000 zu begrenzen.

Die “deutsche” Presse läuft Amok, beschimpft Trump als “transatlantische Abrissbirne” (Mittelbayrische Zeitung) und “geschichtsvergessen”. ntv schreibt: Der frühere Befehlshaber der US-Truppen in Europa, Ben Hodges, hat die angeblichen Pläne der US-Regierung unter Präsident Donald Trump für eine Truppenreduzierung in Deutschland scharf kritisiert. Hodges sagte dem “Spiegel”, die Entscheidung von Trumps Kernteam sei ein “kolossaler Fehler” und ein “rein politisches Manöver”. “Die Entscheidung illustriert, dass der Präsident nicht verstanden hat, wie essenziell die in Deutschland stationierten US-Truppen für die Sicherheit Amerikas sind.”

Trump wolle Angela Merkel treffen, weil sie ihre Teilnahme am G7 Gipfel abgesagt hat und natürlich bringt die Provinzpresse (Mittelbayrische Zeitung) die Russen ins Spiel. Wenn das keine Verschwörungstheorie ist: “Dass Trump wenige Tage vor der Entscheidung mit seinem Ratgeber aus dem Kreml sprach, mag bloß ein Zufall sein. Der Beifall des russischen Präsidenten hingegen ist ihm gewiss.

Wird es nicht endlich an der Zeit, dass die Deutschen erwachsen werden und selbst auf sich aufpassen? Außerdem will Ursula von der Leyen doch unbedingt eine “europäische Armee”. Wäre das nicht ein willkommener Anlass, die “Europäer” zu ihrer eigenen Sicherheit um ein paar zusätzliche Steuermilliarden zu erleichtern? Aber Scherz beiseite. Eine “unabhängige Presse” müsste doch über Trumps Entschluss hocherfreut sein und eher noch fordern, dass er alle Soldaten abzieht, damit von deutschem Boden nie mehr ein Krieg ausgeht, wie Willy Brandt es einst gefordert hat. Dagegen erzählen sie das Märchen, dass die US-Truppen den Frieden Europas “sichern”. Was meinen sie damit, etwa die Drohnenangriffe, die von Ramstein und dem sagenumwobenen Daggercomplex bei Darmstadt koordiniert werden? War es nicht Obamas erste Amtshandlung, gleich nachdem er den Friedensnobelpreis fürs Nichtstun oder Farbigsein bekommen hatte, einer Hochzeitsgesellschaft in Pakistan das Licht auszublasen? Ach, ich vergaß: Wir schreiben das Jahr 1984 und Krieg ist Frieden …

9 KOMMENTARE

  1. “Die USA sollten sich auf sich besinnen und aufhören, Kriege in aller Welt zu führen.”
    *
    Eigentlich einer der besten Sprüche, die in den letzten 100 Jahren aus Amerika kamen.
    .
    Eigentlich.
    .
    Gleichzeitig gießt Trampel-Trump erneut Öl ins internationale Krisen- & Kriegsfeuer. Indem er (ganz im Sinne seiner familiär ein-geheirateten jüdischen Verwandtschaft), Israels zugewanderte Ober-Nazis vorbehaltlos bei der “Lebensraum- Annektion und Okkupation des restlichen Teils Palästinas” (früher verständlicher als Landraub, Brandschatzen, Plünderung, Diebstahl bezeichnet) unterstützt!

  2. Assisi, was für ein komplett verblödeter Vollpfosten sind Sie denn…. Mann oh Mann

    • Krampf, wollen Sie als ebenso “verblödeter Vollpfosten” die muslimischen und/oder gar jüdischen Flüchtlinge aufnehmen, die ein neuer Nahost-Konflikt, die deutsche Generationshaftung für das Wohlergehen des selbsternannten Staates Israel und Frau Merkel als Mutter des Islam uns per erneuter Grenzöffnung zwangsläufig beschert?
      Was mich betrifft, ich bin mit der kulturell-menschlichen Bereicherung, die die bisherigen Nahost-Konflikte Dank Amerikas Waffen per deutscher Finanzhilfe brachten, mehr als ausreichend bedient!

  3. Ja Assi, der böse Gelbe Mann hat Schuld, mit Biden wäre alles supi, analog hier mit Kipping, nicht wahr?

    Frag zum Bleistift die Ungarn, ob die DEINE Probleme haben und sich sinnloser Weise um Dinge kümmern die sie 1. nichts angehen und 2. nicht ändern können. Klugmopse wie DU sind es, die absolut jeden Müll in unsere typisch deutsche Gesellschaft tragen. Warum geiferst du überhaupt über die Amis? Als ob du kleiner Wicht auch nur Einfluß auf Trumps Morgenschiss hättest, oder DU und deine Schwätzerbrigade jemals persönlich in die Schlacht ziehen würden. Mach das was du am Besten kannst. Zieh dein Palästinensertuch tiefer ins Gesicht und denunziere Coronaverstößler, aber bitte bitte bitte nerv die Welt nicht mit deinem Sozialismusgefasel.

    Achja, einen hab ich noch. Israel liegt im Rennen um DEINEN sensüchtig erwarteten Impfstoff ganz weit vorne. Bibi bringt dir das Zeuch persönlich vorbei, versprochen. Dass nenn ich mal ein Basinga, lel.

    • Vom Namen und Schicksal Hiobs (auch Ijobs) ist bekanntlich der Ausdruck “Hiobsbotschaft” abgeleitet.
      *
      Ich zittere vorsorglich schon mal devot vor Angst und Respekt!

  4. Wann und wo willste das denn noch machen? In deinen Coronazitterpausen in trumpsicheren Felsnischen?

  5. Bis jetzt hat Trump darüber selber nix gesagt ,aber Reuters hat das an die Luft gesetzt.

    Und ALLE schreiben brav ab…….

  6. @Austriak

    Wie kommen die alle nur darauf? Von Tagesschau bis Alpenprawda, auch Spiegelleser wissen mehr.

Comments are closed.