Trumps erste Amtshandlung: Ausstieg aus TTP statt Drohnenangriff á la Obama

Natürlich hat sich unsere Einschätzung vom April über TTIP fast schon bewahrheitet, denn sie hing mit der Präsidentschaft von Donald Trump zusammen.

Photo by Gage Skidmore
Photo by Gage Skidmore

An seinem ersten Tag im Amt will Trump den Ausstieg aus TTP verkünden, um Arbeitsplätze in der heimischen Wirtschaft zu erhalten und neue schaffen zu können.

Die erste Amtshandlung seines Vorgängers Obama war seinerzeit der Befehl eines Drohnenangriffs auf Stellungen von mutmaßlichen Terroristen in Pakistan, bei dem zahlreiche Zivilisten ums Leben kamen. So ändern sich die Zeiten.

Donald J. Trump on Twitter

@transition2017 update and policy plans for the first 100 days. https://t.co/HTgPXfPWeJ


EDIT: In der Nachtredaktion hat sich ein Fehler eingeschlichen, statt TTIP muss es TTP heißen. Wir nehmen diesen Fehler zum Anlass, die Besetzung etwas zu verändern.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5641 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. werde ich froh sein deinen ersten arbeitstag zu erleben und du bewahrheitet alle deine guten absichten.
    dann wird es auch kurz danach die møglichkeit geben, wenn du und putin den syrienkrieg und viele andere beendet, den friedensnobelpreis zu bekommen.

  2. Genau hinhören!!!! Trump redet von TTP nicht TTIP – Er verhindert das Transpazifische Abkommen mit Australien, Brunei, Kanada, Chile, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Peru, Singapur und Vietnam. Bei TTIP ist er bereit für Nachverhandlungen – also nicht so einen Blödsinn veröffentlichen.

Kommentare sind deaktiviert.