Trump wird Präsident – “Experten” erwarten Börsencrash – die Linkspresse schäumt

Photo by Gage Skidmore
Photo by Gage Skidmore

Ein Sieg von Donald Trump steht bevor. An den Börsen geht angeblich die Angst vor einem Crash um, doch die Experten werden auf jedes Szenario eingestellt sein, egal was die BILD Zeitung schreibt.

Die Qualitätsjournaille von Klaus Klebrig bis Anne Unpässlich wird den Sieg des Rüpelrepublikaners ähnlich angewidert verkünden, als würde Akif Pirincci ins Schloss Bellevue einziehen.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Wie wird das politische Establishment in Deutschland reagieren? Kommt jetzt die Wende ausgerechnet am Schicksalstag der Deutschen? Der Sieg von Donald Trump zeichnete sich lange schon ab, spätestens als im Mai sein republikanischer Mitbewerber Ted Cruz die Kandidatur aufgab, war das Ergebnis von heute absehbar. Unsere Prognose hat sich als richtig erwiesen.

Cruz gibt auf – The Donald ist der Mann der fürs weiße Haus! #Trump

Einzig “Bundeskanzlerin” Merkel hat sich dezent zurückgehalten und den US-Amerikanern keine Wahlempfehlung an die Hand gegeben. Wusste sie bereits, dass sie mit Hillary ein totes PFerd reitet?

Eilig wurden auf Twitter einschlägige Hashtags platziert, um das Votum der Amerikaner zu kommentieren. Von “Schock” bis “Hitler2.0” ist alles dabei, um weiterhin Stimmung gegen Amerikas neuen Präsidenten zu machen. Wenn im Laufe des Tages das Ergebnis fest steht, beginnt der allmähliche Kurswechsel der “Qualitätsjournalisten” und “Anchormänner”. Wer bekommt zuerst den Zuschlag für ein Exklusiv-Interview mit dem künftigen Präsidenten? Ihnen wird sich das politische Establishment wohl oder übel anschließen müssen oder mit Mann und Maus untergehen.

Auch im Repräsentantenhaus stellen die Republikaner die Mehrheit. Trump könnte anders als Obama seine Agenda besser durchsetzen – wer hätte das gedacht?

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6076 Artikel
Frisch aus der Redaktion

13 Kommentare

  1. Hurraaa !!!
    Endlich ist unseren Teufelspolitikern und ihren schweinischen Lemmingen das Maul gestopft
    worden. Etwas besseres wie diese Wahl, kann es für die freie westliche Welt nicht geben.
    Es werden sich jetzt nicht nur die Moslems wärmer anziehen müssen, sondern sehr viele
    sogenannte Freunde. Allen voran die deutschen Volksverräter !

  2. Ein schmutziger Wahlkampf nach dem Motto “Gauner gegen Gauner” hat nun ein Ende. Der Ausgang allerdings ist sichtlich dumm und schockierend für all die jämmerlichen Polit-Deppen und politisch “korrekten” Loser, die Trump schon im Vorfeld und vor dem Wahlausgang als großes Übel für Amerika und den gesamten Globus propagierten.
    Nun dürfen all die Empörten und Entsetzten demnächst strammstehen vor dem großen Häuptling und einige von ihnen werden den Gang nach Canossa antreten müssen. Viel Spaß dabei, Frau Murksel und Herr Steinbeißer.

    • Herr Adler, warten Sie einmal das nächste Jahr ab.
      Was Sie dann für eine Schlammschlacht gegen die AFD erleben, stellt den amerikanischen Wahlkampf wahrscheinlich total in den Schatten.
      Das schlimmste an der Wahl in Deutschland aber ist, dass faktisch die AFD, auch wenn sie über 20 Prozent bekäme, keine Chance hat Deutschland zu regieren.
      Das ist unsere sogenannte parlamentarische “Demokratie” in der alle Parteien gegen den Willen der Mehrheit des Volkes, regieren.
      Parlamentarische Demokratie ist eine einzige Parteien-Diktatur und gehört abgeschafft !
      Somit kann man auch die sogenannten “Reichsbürger” die diese Diktatur nicht anerkennen,
      teilweise verstehen.

      • Richtig! Zustimmung. Aber schaut auch auf Österreich, da ist die nächste Schlammschlacht im Kommen!

  3. Herr Rasch,
    wahrscheinlich werden Sie Recht behalten, was ich Ihnen und uns allen nicht wünsche. Ob Trump, ein Mann mit durchaus fragwürdigem Charakter, gut oder schlecht ist wird sich zeigen, das weiß momentan niemand. Aber er ist ein Typ der Zeichen setzt, vielleicht auch Hoffnung gibt, daß als “politisch korrekt” Undenkbares, also etwas das im Sinne von verfilzt vergorenen Parteien-Seilschaften nicht sein darf oder sein kann, trotz starker Gegenkräfte trotzdem möglich ist. Er stellt plötzlich, und für viele als unvorstellbar gehalten, den gewählten Präsidenten einer Weltmacht.
    Auch wir haben gottlob das gewaltlose Mittel der Wahlen, um den fortschreitenden Niedergang unseres Landes vielleicht nicht sofort aufzuhalten, dem jedoch ordentlich und kräftig entgegenzuwirken. Mit der BW 2017 wird die AfD zumindest wieder für eine unbedingt notwendige Opposition im Bundestag sorgen, die längst nicht mehr vorhanden ist. Und falls die innere Sicherheit und die Sozialsysteme noch mehr den Bach abgehen wird auch vielen Unentschlossenen vor der Wahl gezwungenermaßen recht spürbar klar werden, daß dieses Land zwar zu einer zumutbaren Humanität verpflichtet ist, nicht aber das globale Sozialamt oder der Müllabladeplatz für zugereiste Kriminelle, religiös Verblödete und für den Arbeitsmarkt auf ewig unbrauchbare, eingeschleuste Sozialschmarotzer mit Karnickel-Mentalität sein kann.
    Trump macht sich zum Sprecher derer, die genug haben von all den leeren Phrasen der seit vielen Jahren etablierten Lobbyisten, z.B. Clinton. Er macht sich klug zum Sprecher seines Volkes: erst kommt unser Land, unsere Volk usw. Ein großer Teil hat das scheinbar gebraucht und ihn dafür mit der Wähler-Stimme belohnt.
    Was er von seinen Wahl-Versprechen umsetzt wird sich zeigen und bleibt abzuwarten. Was wir uns mit Merkel und der GroKo eingehandelt haben ist bekannt, eine Fortsetzung dieses Desasters dem Volk nicht länger zuzumuten.
    Hat diese Kanzlerin jemals auch nur einmal deutlich hörbar von sich gegeben: erst kommt unser Land und das Wohl des eigenen Volkes?
    Natürlich verstehe ich auch gewaltlose Reichsbürger, wer immer sich auch als ein solcher betrachten mag. Nur abschotten sollte sich niemand. Denn jede Stimme zählt, wenn man etwas ändern und nicht einsam und unverstanden in seiner Enklave enden möchte ?

    Grüße aus NRW

  4. Der bärtige Ex-(?)-Alki aus Büssel warnt nun vor Madam le Pen!
    War ja klar, die Steuergeldverschwender und Volkshasser sehen ihre Pfründe in Gefahr..!

  5. Congratulations Mr. Trump / Here´s your briefing for this week! / ten-point plan

    + end the US-occupation of Germany
    + close all US-military bases in the World
    + call back all US-soldiers from all over the World
    + confiscate the complete companies of the US-military complex
    + disempower the private Federal Reserve Bank
    + introduce a real US-State-Bank with gold-standard again
    + prohibit derivatives on US-Dollar-currency
    + prohibit the interest rate system on debts
    + imprison all criminals US-war/politicians
    + Beware of a headshot by the criminal financial MAFIA* and stay healthy

    Thanks in advance and have a nice day!

    * MAFIA = dominant insane miniorities (dims)

    Congratulations Mr. Trump / Here´s your briefing for this week! / ten-point plan
    https://aufgewachter.wordpress.com/2016/11/09/congratulations-mr-trump-heres-your-briefing-for-this-week-ten-point-plan/

    • Glauben Sie wirklich an das, was Sie da schreiben ?
      Mit diesen Forderungen, hätten Sie selbst bei Hillary kein Glück !
      ….. dann träumen Sie mal schön weiter.

  6. Rasch
    9. November 2016 um 13:08

    Herr Adler, warten Sie einmal das nächste Jahr ab.
    Was Sie dann für eine Schlammschlacht gegen die AFD erleben, stellt den amerikanischen Wahlkampf wahrscheinlich total in den Schatten.

    Ja, das glaube ich auch!

    Doch der Schuß wird für die nach hinten losgehen! Je mehr die Politik und Medien auf die AfD einhacken, desto mehr Stimmen werden sie vom Volk erhalten! Das haben wir schon bei den beiden LTW in MV und Berlin gesehen. Es wachen immer mehr aus ihrem Dornröschenschlaf auf. Sie merken, dass die Volksvertreter seit langem nicht mehr zu ihrem Volk stehen, sondern nur gegen den Willen agieren. (Flüchtlinge, CETA)

    Bevor gegen Herrn Trump geschossen wird, sollten wir die ersten sogenannten 100 Tage abwarten; da zeichnen sich dann die ersten Konturen ab.

    Congratulations Mr. Trump …..and piss off Killary…..

    • Da sind Sie ja wieder, Marion ?
      Zu dieser Thematik sind weitgehend alle Kommentare einstimmig, das läßt hoffen. Und was, allen arroganten Vorhersagen politischer Eierköpfe zum Trotz, möglich ist hat Trumps Wahl bewiesen. Pöbel-Ralle stänkert auf dem Niveau eines geistig behinderten Sauerampfers mit unheilbarer Wurzelfäule, ein Bundesjustizminister mit Nebenjob als Ehestifter für muslimische Alt-Junggesellen ist maaslos entsetzt, Steinbeißer macht auf innen
      besorgt und außen ratlos, Flinten-Uschi wirft die Pumps-Flinten ins Korn und steht kurz vorm Desertieren, und Murksel-Mutti erteilt Trump vorab Nachhilfe in rechtsstaatlichen Verhaltensweisen, was sie sich bei Erdolahm bisher verkniffen hat. Von den sonstigen Aussagen zu den nun auf Deutschland “fürchterbar” einprasselnden Schreckensszenarien linksgrüner Pöstchen-Angstschisser und politisch zwangsalimentierten Radfahrern und mitlaufenden Arbeitsscheuen lohnt es nicht näher zu berichten, denn Fußpilz hat keine Freunde.

      Frauke Petry gab souverän ein gutes, der Situation angemessenes Statement. Ein Grund mehr die AfD zu wählen und dem GroKo-Müll die längst überfällige Abfuhr zu erteilen.
      Grüße aus dem verburkartem NRW-Kalifat

  7. “Pöbel-Ralle”, “geistig behinderten Sauerampfers”, “unheilbarer Wurzelfäule” ,Pumps-Flinten…….. Hahahaha, ihre Fromulierungen sind immer so herrlich witzig. Ja, der Hans, der kann´s!

    Weiter so! Bleiben sie bissig, das hält jung!

    • Dank an alle, auch für Eure Beiträge. Leider sind wir ja mittlerweile permanent genötigt uns ständig zu wiederholen, bis hin zum Ausbruch des geistigen Rheumas. Aber unsere Kreativität und Meinungsfreiheit lassen wir uns nicht mit einem Pinsel für Linkshänder und grüner Farbe übertünchen.
      Viele Grüße

Kommentare sind deaktiviert.