Trump: Obama und Hillary Clinton haben den Islamischen Staat erschaffen

trump photo
Photo by Gage Skidmore

Donald Trump nimmt wie üblich kein Blatt vor den Mund, sondern ein Mikro!

Am Samstag sagte er im Mississippi Coast Colosseum, dass die Politik von Präsident Barack Obama und der ehemaligen Außenministerin Hillary Clinton verantwortlich für die Entstehung der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ sei.

Die eskalierenden Spannungen zwischen Iran und Saudi-Arabien wertet er als Zeichen dafür, dass der Iran sich das saudische Königreich unter den Nagel reißen will:

„In Teheran brennen sie gerade die  Saudi-Botschaft ab… der Iran will Saudi Arabien übernehmen. Sie wollen das Öl – darum geht es immer….!“

Mit seiner Meinung steht er nicht alleine da. Auch zwei der Trump Konkurrenten, Carly Fiorina und Rick Santorum, sagten bereits im November, dass Clinton und Obama die Verantwortung für ISIS tragen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5647 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Mitteleuropa hatte die Reformation und den 30 jährigen Krieg, um seine Religionskonflikte auszufechten und Europa in eine katholische und eine protestantische Welt aufzuteilen – die arabische Welt fehlt dieser Reformationsprozess – der Streit zwischen dem schiitischen und sunnitischen Islam eskaliert – Werden am Ende die Neoosmanen um Erdogan der lachende Dritte sein und wieder den Orient beherrschen, wie er es über 500 Jahre lang tat? Wen müssen wir mehr fürchten die Theokratie in Teheran oder die Monarchisten aus Riad? Welche Rolle wird dabei Israel spielen?

Kommentare sind deaktiviert.