Trailer zum Film. Danke für Ihre Unterstützung: https://paypal.me/fernsehautor oder durch direkte Überweisung: Imad Karim IBAN: DE22 6707 0024 0023 8840 02 BIC: DEUTDEDBMAN

Heute präsentiere ich Euch den Trailer zum Film. Der einstündige Hauptfilm (54 min.) folgt in den nächsten Tagen. Im „Wer Moral übers Recht stellt, verliert beides“ spricht der ehemalige Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, gerade als interner Kenner und ehemaliger wichtiger Koordinator vieler geheimdienstlicher Kanäle, u.a. sensible und aktuelle für die Gesellschaft sehr wichtige Themen offen an. Er beantwortet meine Fragen zu Themen wie Heimat, Migration, Integration, Ausländerkriminalität zwischen Rechtsstaatlichkeit und politischer Korrektheit, gemeinsamen Nenner einer liberalen und säkularen Gesellschaft, Einfluss des politischen Islam, Linksruck in der Politik, Rolle der Medien, 30 Jahre Mauerfall, Chemnitz 2018, Um-und Verwandlung der Volksparteien und auch Fragen zur Zukunft Deutschland. Es ist ein Film ist über Hans-Georg Maaßen, aber auch über mich und meine Liebe zu diesem Land, das zur Heimat meiner Werte geworden ist. Ich hätte mich gefreut, wenn die ÖR-Medien diesen Film ausgestrahlt hätten, aber es war nicht möglich, da kein einziger Sender auf meine Anfrage reagierte.

Ich muss lernen, Hilfe anzunehmen!

Jahrzehntelang hatte ich für die ÖR als Fernsehautor gearbeitet und relativ gut verdient. Irgendwann bekam ich keine Auftragsarbeiten mehr und ich musste mich hauptsächlich mit Aufnahmen von medizinischen Operationen und sonstigen Informationsfilmen über Wasser halten.

Seit 2016 drehe ich Reportagen und mache Interviews quer durch die Republik, zeige meine Arbeiten unentgeltlich in den sozialen Medien und komme somit jedes Mal für die immensen Kosten selbst auf. Dieser Idealismus, meine Liebe und meine grenzenlose Dankbarkeit für Deutschland und dafür, dass ich den Duft der Freiheit hier zum ersten Mal mit 19 Jahren einatmen durfte, führten dazu, dass ich die letzten Reserven meiner Familie beinah vollständig aufgebraucht habe.

Ich habe zuvor, nie von irgendeiner Seite Unterstützung gefordert oder angenommen. Seit dem 14.03.2020 haben einige von Euch begonnen, für mich zu spenden. Ich gestehe, ich habe Tränen in den Augen, wenn ich sehe wie für mich vom Herzen gespendet wird. Danke! Danke! Danke!

Liebe Freunde, ich möchte weiterhin versuchen, mutige Demokraten, unabhängig von ihrer Parteizugehörigkeit in meinen Filmen zu porträtieren und ihre Vision für eine bessere und friedliche Zukunft mit meiner Kamera festzuhalten. Ich darf nicht aufhören zu arbeiten, weil die dominierten und dominierenden Sender meine Arbeiten nicht annehmen. Eine pluralistische Gesellschaft kann nur bestehen, wenn Meinungsvielfalt sichtbar existiert und von allen geschützt wird. Meinungsvielfalt darf kein Dekret von Herrschenden werden, die sie uns definieren und bestimmen, Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt bestimmen wir selbst, denn wir alle, die sich zu diesem Land und seinen Werten bekennen, die Vielfalt.

In diesem Sinne sage ich allen Danke!

Imad Karim