„Tourist“ belästigte Frauen – Handyfotos überführen Exhibitionisten

Kassel – Die Polizei nahm am Dienstag einen 39-Jährigen Mann fest, der sich „als Toruist in dDeutschland aufhält“.

Er steht in dringenden Tatverdacht, sich im Hofgeismarer Ortsteil Hombressen gegenüber einer Frau unsittlich gezeigt zu haben.

Handy-Foto führte auf die Spur des Tatverdächtigen

Gegen 16:45 Uhr meldete sich eine Frau  bei der Polizei. Am Einsatzort gab sie gegenüber den Polizisten an, dass zunächst ihre Tochter aufgeregt nach Hause kam. Sie hatte ihrer Mutter erzählt, dass ein Mann sich auffällig verhalten habe. Daraufhin sei die Mutter selbst an die genannte Örtlichkeit gegangen. Dort habe sich der beschriebene Mann schließlich ihr entblößt gezeigt. Sie konnte den Beamten sogar ein Foto auf ihrem Handy zeigen, auf dem der Tatverdächtige abgebildet war. Sie hatte den Mann fotografiert, bevor er in Richtung des Ortskerns davonging. Nur wenige Minuten später wurde der Verdächtige festgenommen.

Da sich der Mann als Tourist in Deutschland aufhält, ordnete die Staatsanwaltschaft Kassel eine Sicherheitsleistung in Höhe von 200,- Euro an, die er am Abend bezahlte und somit wieder auf freien Fuß gesetzt wurde. Er räumte ein, am Tatort gewesen zu sein, von einem Sexualdelikt wollte er jedoch nichts wissen. Er muss sich nun wegen des Verdachts des Exhibitionismus verantworten.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5630 Artikel
Frisch aus der Redaktion