#Tortalerkrieg – das Sahnehäubchen der infantilen Gutmenschguerilla

Die Agitationspropagandamaschine lief schon auf vollen Hochtouren nach einem Tweet von Erika Steinbach und erfuhr nun durch den Tortenklatscher debiler Antinfantiler “Aktivisten” einen neuerlichen Höhepunkt.

von Storch photo
Beliebtes Hassobjekt der Gutmenschguerilla – Beatrix von Storch / Photo by Metropolico.org

Die primitive Salonbolschewistentat bedeutet wohl das vorläufige Sahnehäubchen für die selbsternannten Streiter für angebliche Menschenrechte sogenannter Schutzsuchender, zu denen neuerdings auch offene Grenzen, totale Selbstaufgabe und lebenslange Ansprüche auf Kost und Logis nebst freier Fahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln, staatlich garantierte Straffreiheit bei angeblichen Bagatelldelikten zu Lasten der sie beherbergenden Spezies gehören.

Deutschland, peinlich Vaterland!

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6157 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Die AfD ist auch doof… Die NSDAP damals hatte immer einen Saalschutz .
    Heute braucht man einen Parkplatzschutz ( zumindest in Leipzig ) und einen Saalschutz.

  2. Die Rot- oder Linksfaschisten werden noch aggressiver als sie es schon sind. – Seit sie Widerstand fühlen und sehen, daß ihre Gewalt nicht unwidersprochen bleibt. Seit sich der Widerstand gegen die Verräter an unserem Volk sammelt. Und sie verstärken ihren Terror. Das Ringen um unsere Existenz setzt sich abertrotzdem fort.

Kommentare sind deaktiviert.