Todesstrafe wegen Facebook-Post!

Wegen Blasphemie in sozialen Medien wird in Pakistan ein junger Mann zum Tode verurteilt. Er hatte abschätzige Anmerkungen gegen Mohammed gepostet.

By Danny Howard from San Francisco, CA, USA (Mohammed) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Facebook-Post als »Todes-Verbrechen«

Taimoor Raza heißt der 30-jährige, der in Pakistan nun zum Tode verurteilt wurde.

Sein Verbrechen:

Abschätzige Anmerkungen (»Gotteslästerung«) auf Facebook gegen den Propheten Mohammed.

Raza ist der erste Fall in einem muslimischen Land, bei dem der Nutzer eines sozialen Netzwerkes wegen Blasphemie zum Tode verurteilt wurde.

Der junge Mann wurde kurzerhand an einer Bushaltestelle verhaftet. Die Polizei beschuldigte ihn, blasphemische Inhalte auf seinem Handy gespeichert und diese an der Haltestelle anderen Menschen gezeigt zu haben…

 

Weiterlesen auf michaelgrandt.de

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Über Dr. h.c. Michael Grandt 106 Artikel

Publizist und Bestsellerautor