Von wegen Verschwörungstheorie. Die Pläne der Eliten gehen auch so manchem Mainstreamjournalisten zu weit. Laut Rowan Dean, Moderator von Sky News, hat sich das nächste Weltwirtschaftsforum in Davos von einem „Jet-Setter-Klimafest“ in ein unheimliches „antidemokratisches Unternehmen verwandelt, das ihren Arbeitsplatz zerstören, ihren Wohlstand stehlen und ihren Kindern die Zukunft rauben wird“. Und er wurde noch deutlicher:

„Es ist eine linke Hardcore-Öko-Horror-Show voller Quasi-Faschismus. Wahnsinnige, darunter Prinz Charles und die Vereinten Nationen und der IWF, wollen die globale Reaktion auf COVID wiederholen und sie für den Klimawandel verwenden, um keine Nettoemissionen zu erzwingen.“

Und auch Brexit-Boris ist mit von der Partie, schreibt der Ökonom Norbert Häring in seinem Blog:

Der britische Premier hat klar gemacht, dass er keine Rückkehr zur Normalität nach Covid wünscht. Er übernimmt die Agenda, die Prinz Charles und Klaus Schwab beschrieben haben, als sie die Great-Reset-Initiative des Weltwirtschaftsforums vorstellten. In Deutschland ist eine Rückkehr zur Normalität erkennbar ebensowenig erwünscht, auch wenn unsere Bundeskanzlerin diese Absicht behauptet.

Unter anderem geht es bei der „vierten industriellen Revolution“ um die Einführung der ID2020, die von Microsoft-Gründer Bill Gates entworfen wurde. Alles soll smarter, vernetzter, grüner und fairer werden. Eine ausführliche Zusammenfassung einer 50-seitigen Studie des Finanzwissenschaftlers Dr. oec. Daniel Hoffmann zum Thema findet sich in der Epoch Times.

Die Pläne und Akteure sind mehr oder weniger seit Jahren bekannt, auch wenn sie lange als „Verschwörungstheorien“ belächelt wurden. Die Frage ist, ob „wir“ eine solche Zukunft wollen und ob es überhaupt ein solches „wir“ gibt, das laut einem erfolglosen Wahlslogan der SPD angeblich entscheidet. Es wäre so einfach, den Eliten buchstäblich den Stecker zu ziehen. Aber wer möchte schon so leben, wie die Amischen?

Quellen und Leseempfehlungen:

7 KOMMENTARE

  1. Wer sollte den Irrsinn stoppen? Die Europäer? Der europäische Pöbel, Ost-, Süd europa einschl. Frankreich, ist damit beschäftigt, den Blödmichel auszunehmen, der Blödmichel ist damit beschäftigt, sich selbst aus der Welt zu schaffen. Die Europäer sind, auch dank der EU, auf dem absteigenden Ast, ein sterbender Kontinent. Sie haben ihre Versklavung und ihre Ausmerzung verdient. Dank der intensiven Zucht von bunten Neubürgern in Europa, vorzugsweise in Merkelstan, in Frankreich, in Schweden, in Italien, in Österreich, leider auch in der Schweiz, wird sich die unsägliche Spezies Mensch viel schneller von diesem Planeten verabschieden.

  2. Erst gestern wurden neue Umfragen veröffentlicht, wonach 35 % der Wähler der CDU ihre Stimme geben würden, wenn am Sonntag Wahl wäre.

    Dieser neuerliche Intelligenztest der total verblödeten und tumben Masse zeigt, wohin die Reise geht.

  3. Ich kann deine Meinung verstehen aber ich will eine andere Position zu denken geben:
    Haben wir es nicht geschafft, jeder in seinem Umfeld, seine Familie oder Freunde zu überzeugen?

    Haben wir es nicht geschafft, eine Gegenöffentlichkeit aufzubauen?

    Haben wir es nicht geschafft, Institutionen aufzubauen, die öffentlichkeitswirksam sind?

    Ich habe aufgehört daran zu glauben, dass durch Kommentarschreiben sich ein Millimeter ändert.

  4. Ob die Amischen auch in China oder Nordkorea funktionieren würden ist fraglich.

    Ich bin mittlerweile der Meinung, dass uns nur ein totaler lockdown retten könnte (vllt.). Es ist ausschließlich die Angst vor materiellen Verlusten, für die sie ihr letztes bisschen Freiheit hergeben.

    Benjamin Franklin: Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.
    Nichts anderes passiert hier. Was ist erfreulich daran, das „Grundrecht“ auf *Hotelübernachtung (*exemplarisch) erwirkt zu haben? Wer halbwegs zufrieden ist hält die Schnauze, geht nicht auf die Strasse, lehnt sich nicht mal aus dem Fenster. Die permanente Angstmacherei vor (materiellen) Verlusten treibt sie nicht zu Revolution, sondern hält sie im Stall. Sie werden zu noch braveren Maskenbürgern, denn Krieg ist Frieden, Freiheit ist Grillhaxe, Bier, Kino, Konzert, Friseurbesuch.

  5. Richtig!
    Wir, ich, ‚die Menschen‘ wurden natürlich bereits vorher, aber weiterhin weltweit besonders nach dem II. WK – in Dt. mit dem Wirtschaftswunder und weiteren Konsumwahn – über die Jahrzehnte geködert, weil es in unvorstellbaren Dimensionen möglich war (auf Kosten anderer Völker zwar und der Ökologie, aber egal!) – und wir, ich, sie haben den Köder geschluckt.
    „Wohlstand“ (materieller!) für alle – die Falle! Reine Psychologie und Massenpsychologie.

    „Wer halbwegs zufrieden ist hält die Schnauze, geht nicht auf die Straße, lehnt sich nicht mal aus dem Fenster. Die permanente Angstmacherei vor (materiellen) Verlusten treibt sie nicht zu Revolution, sondern hält sie im Stall.“

    Das ist der Plan! Schlafschafe… Folge dem ach so ’schönen‘ Lied vom Rattenfänger…

    Mit Reflexion und Selbstreflexion, also Bewusstheit über das, was außen und innen ‚läuft‘, kommt man da raus. Aber wann fängt man damit(!) an??? Jeder muss es für sich bemerken, erkennen und tun. Viele haben das schon erkannt.

  6. Und eines ist sicher: In der nächsten Eskalationsstufe wird es auch im Edelmetallhandel wieder zu Restriktionen kommen. Derzeit sehen wir noch eine beruhigte Preis- und Angebotslage

    • Ist das jetzt Satire – oder…?
      Ansonsten würde ich sagen, das beste Beispiel dafür, was eben für manchen heute einfach malm das Wichtigste ist… (s.o.)

Comments are closed.