Texas führt Prügelstrafe ein

Ab dem nächsten Schuljahr dürfen Lehrer Kinder schlagen und sogar Stockhiebe austeilen, um die Disziplin aufrecht zu erhalten.

Die »Kuschel-Pädadogik« schlägt zurück

Soweit ist es mit frechen und ungehorsamen Schülern schon gekommen: Wie der US-Sender Fox News berichtete, hat die Bildungsbehörde in Texas die »Prügelstrafe« als weitere Erziehungsmaßnahme an Schulen zugelassen.

Die »Kuschel-Pädagogik« der letzten Jahrzehnte »schlägt« also im wahrsten Sinne des Wortes zurück, weil sich die Lehrkräfte offensichtlich nicht mehr anders gegen aggressive Schüler wehren können.

Ohrfeigen und Stockhiebe

Demnach dürfen die Lehrer in texanischen Schulen ab dem Schuljahr 2017/2018 zu drastischen Maßnahmen greifen, um die Schüler zu erziehen und zu disziplinieren:

Weiterlesen bei michaelgrandt.de