#Tagesschauboykott – so fickt sich der Staatsfunk mit #SagsMirInsGesicht ins Knie

Wie der Volkszorn überkocht kann man gerade auf Twitter in Echtzeit verfolgen, auch ohne dort einen Account zu besitzen.

Mit der Facebookaktion #SagsMirInsGesicht hat der Staatsfunk endgültig den Bogen überspannt. Angeblich sollten „Hatespeecher“ zum Dialog mit ausgesuchten Journalisten geladen werden, aber der Umgang mit den Kritikern erzürnt die Netzgemeinde.

Hier bleiben Sie auf dem Laufenden.



Frau Reschke, „lügen Sie bewusst oder haben Sie nicht recherchiert?“ Meine Frage in der ARD-Sendung „Sag´s mir ins Gesicht“

Noch entlarvender zeigt sich Reschke in diesem Clip – widerwärtig, antidemokratisch!

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5616 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Das Bild mit dem Hintergrund der Tagesschau und den Titel ersetzt mit „Tagesscheiße.“ Wunderbar!

  2. Diesen Meinungshalunken geht die Düse 1 : 100.000 Die Angst vor dem Exitus trieft denen aus jeder Pore. Die wissen genau, dass sie beim großen Knall an den Laternen enden.
    Irgendwann wird die regierende Nomenklatura derer Lügen überdrüssig, wenn sie bemerkt, dass die einfach niemanden mehr mit ihrem hirnlosen Geschwafel erreichen. Dann ist Schluß mit lustich und
    der dicken vom Steuerzahler erpresssen GEZ kohle.

    Noch sitzt ihr da oben ihr feigen Gestalten.
    Vom Feinde bezahlt dem Volke zum Spott.
    Doch bald wird wieder Gerechtigkeit walten.
    Dann richtet das Volk und dann gnade euch Gott.

    • Geld und die bestehende Verdummung der Leute ist oberstes Ziehl. Schon die definition des Hetspeech oder wie das heißt ist ein witz. Die da zu berufene Quelle (sieht man im Video) ist, Achtung: die Amadeo-Antonio-Stiftung der Stasie Kahane!

      Tagesschau + Linksradikale Faschisten! Toll!

  3. Habe mir gerade das Video mit der Reschke angeschaut. Was für eine Sinnverdreherin. Was hat sie gesagt und was hat sie gemeint? Die soll einfach die Nachrichten vorlesen und keine Agitation betreiben. Soill ich jetzt noch ein tieferes Verständnis für die zugewanderten Verbrecher entwickeln? Am Wörtchen „traumatisiert“ ist die ja nochmal haarscharf vorbeigeschrammt. Was für eine Farce! Die halten uns tatsächlich für völlig verblödet.

Kommentare sind deaktiviert.