#Stromausfall: Prepper im Vorteil

maxmann / Pixabay

Immer noch sind 30.000 Haushalte in Köpenick ohne Strom. Die wenigsten der Betroffenen dürften sich auf solche Szenarien vorbereitet haben. Schulen und Kindergärten sind geschlossen, Feuerwehr und THW im Dauereinsatz, um Patienten in andere Krankenhäuser zu verlegen.

Um 16:30 Uhr soll alles wieder funktionieren.

Es hätte aber auch ganz anders ausgehen können. Werden die Menschen aus diesen kleinen Vorgeschmack auf größere Katastrophen lernen? Eher nicht, wer Notvorräte anlegt gilt als rechts, Reichsbürger oder sonst wie gefährlich. Köpenick hat das Gegenteil gezeigt.