Ströbele wirft Hamburger Polizei „ungeheure Brutalität“ vor

Die Aufregung um G20 nimmt kein Ende. Jeder darf mal seinen Senf dazu ablassen, so auch der ehemalige RAF-Anwalt Hans-Christian Ströbele.

ströbele photo
Foto by boellstiftung

Hört, hört: Ströbele hat der Hamburger Polizei zeitweise „ungeheure Brutalität“ im Umgang mit Demonstranten zum Auftakt des G20-Gipfels vorgeworfen. „Die Polizei hat viel falsch gemacht in Hamburg. Am Donnerstagabend ist sie mit ungeheurer Brutalität in eine Demonstration gegangen“, sagte Ströbele der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). „Das hat auch bei vielen nicht vermummten Demonstranten große Aggressivität ausgelöst und sie radikalisiert“, sagte Ströbele.

So etwas wäre in Berlin mit der erfolgreichen Deeskalationsstrategie der dortigen Polizei nicht möglich gewesen. „Ich verstehe nicht, wieso die Hamburger Polizei von den Berliner Kollegen deren Erfahrungen nicht abgerufen hat“, erklärte der Grünen-Politiker. Er kritisierte auch das Vorgehen der Polizei am Folgeabend, als es zu stundenlagen Gewaltexzessen im Schanzenviertel kam. „Völlig unverständlich ist, warum die Polizei Freitagnacht erst mal drei Stunden lang Straftaten hingenommen hat, bevor sie ins Schanzenviertel gegangen ist“, sagte der zum linken Parteiflügel zählende Grünen-Politiker. Gleichzeitig verurteilte er die Gewalttaten scharf. „Wer einen Molotow-Cocktail schmeißt, plündert oder Autos anzündet, verübt eine schwere Straftat und diese muss verfolgt werden“, sagte Ströbele.

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6421 Artikel
Frisch aus der Redaktion

10 Kommentare

  1. Schwachsinn!! Typisch Grüne; immer einen abwehrenden Reflex gegenüber der Polizei parat haben und über die Gewaltbereitschaft und den geistigen Dünnschiss der Linksradikalen hinwegsehen, ja sogar sich mit diesen gemein machen wollen. Ich hätte anstelle eines Bereitschaftspolizisten auch mit doppelter Kraft auf einen Linksradikalen draufgehauen. Ich hätte keine Gnade solchen Typen gegenüber. Sie sind ein Krebsgeschwür, dass sich in Gesellschaft und Politik hineingefressen hat. Aber nicht nur in Deutschland, sondern auch in Großbritannien, Österreich, Benelux, Russland, sogar die USA und anderswo. Gepämpert und gesponsert in Deutschland von Politik, Parteien, Gewerkschaften, Kirchen und ich vermute auch mal von Herrn Soros. Für mich betreiben die Vögel nichts weiter als Subversion; typisch für einen Herrn Soros, der zig NGO’s finanziell unterstützt und sich tatsächlich Philantroph, also ein Menschenfreund schimpft, und nichts besseres zu tun hat, als ganze Gesellschaften und Staaten das Leben schwer zu machen. Man kennt den Mann doch und weis was er tut; wieso um alles in der Welt kann man den nicht hinter Schloss und Riegel bringen? Dasselbe gilt für die Frohnaturen aus dem linksradikalen Spektrum; jeder weis wo sie hausen. Wieso hat eine Politik nicht den Willen, diese Leute aus dem Verkehr zu ziehen? Eine Polizei alleine schafft es nämlich nicht, wichtig ist auch eine Justiz, die ihre eigentliche Arbeit vernünftig erledigt, und nicht vor Schwerverbrechern kapituliert, weil sie entweder nicht Willens oder in der Lage ist.

  2. RAF-Anwalt Ströbele.
    Den werden die Grünen wie Stalin einbalsamieren und ein Mausoleum bauen.Hoffentlich bald.
    So lange solch ein Verbrecher frei rumlaufen und linksfaschistische Schlägertruppen verteidigen darf,ist die BRD in Wahrheit DDR.

  3. Das so ein politisch, versiffter Verbrecher in der Presse
    noch Gehör findet, ist eine Schande für Deutschland.
    Aber politische Verbrecher haben die Macht in diesem
    Land übernommen, sei es in der Regierung, Opposition,
    staatlichen Organisationen, Medien, Gewerkschaften,
    Kirchen und schon selbst in den größten Betrieben, wird
    der Andersdenkende heute schon gnadenlos verfolgt.
    Dies ist der seit Jahrzehnten geplanten Arbeit der
    Linksfaschisten-Partei SPD geschuldet. Diese Partei ist
    zum größten Feind des inneren Friedens geworden.
    Faktisch kann man keinen von diesen politischen Verbrechern
    hervorheben, doch mindestens zwei von Ihnen, die z.Z.
    an der Macht sind, müsste nach Ihrem Ausscheiden der
    Prozess gemacht werden.
    Maas und Schwesig, diese in Ihrem beschissenen, nichtsnutzigen, indoktrinierten Leben, von der Schulbank übernommenen
    Faschisten-Gehirne, müssten so in den Arsch getreten
    werden, dass Sie im hohen Bogen aus unserem Land
    hinaus fliegen.

  4. Typisch für „Blödies’90 Die Grünen“, wer sich wehrt ist natürlich der Agressor und brutal.
    Für jeden NORMALEN ersichtlich was abgeht, aber für grün-versiffte natürlich nie erkennbar, da sind die Angreifer immer die Verteidiger und Plünderer waren zu spät beim Einkaufen. Die Autos welche angezündet wurden, haben sich beiu Ströbele auch selbst entzüdet oder?
    Wer Terroristen als Aktivisten bezeichnet, der hat doch einen an der Klatsche!!!

  5. »Ströbele wirft Hamburger Polizei „ungeheure Brutalität“ vor«

    „Hauptsach babble, un wenns de grescht Bledsinn isch!“

    Macht weiter so, und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die Steineschmeißer auf dem Dach nicht vom Scheinwerferlicht, sondern von „Blauen Bohnen“ getroffen werden. Lange gehen diese Schweinereien nicht mehr gut …

    Deshalb: AUFWACHEN, ENDLICH AUFWACHEN, endlich handeln und aufhören, nur POLITISCHE SCHEISSE zu labern !!

    In dem Zusammenhang kann doch mal auf ein Buch hingewiesen werden:

    Michael Grandt hat in seinem Buch »Die Grünen zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung« (ISBN 978-3-86445-218/-5) über seine Recherchen berichtet. Allein das Inhaltsverzeichnis ist schon ein Knaller und spricht Bände. Nachstehend die Kapitel-Nummern, Kapitel und Seitenzahlen. (Wie die Listenform später im Kommentar abgebildet wird, weiß ich nicht.) EIN Satz ist aber noch zu erwähnen aus dem Buch-Vorwort auf Seite 18: »Bitte widerlegen Sie zuerst meine [über 1150, N_K] Quellen, bevor Sie über mich herfallen – und zwar konstruktiv«. Dem ist nichts hinzuzufügen.

    1 Wer sind »Die Grünen«? 21
    2 »Kindersexpartei Grüne«? – Über Moralapostel und Scheinheilige 93
    3 Wasser predigen und Wein trinken:
    Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? 123
    4 Abstruse Grünen-Chefs 153
    4.1 Cem Özdemir – der Überflieger 153
    4.2 Katrin Dagmar Göring-Eckardt – die Scheinheilige 166
    4.3 Claudia Benedikta Roth – die Heulboje der Nation 175
    4.4 Renate Künast – die Verfassungsschutzbekannte 185
    4.5 Jürgen Trittin – der »Salonbolschewist« 190
    4.6 Volker Beck – der »Entkriminalisierer« der Pädosexualität? 200
    4.7 Hans-Christian Ströbele – der unmoralische Moralprediger? 214
    4.8 Marc Daniel Cohn-Bendit – der Kinderlieber? 219
    4.9 Joseph (»Joschka«) Martin Fischer – der Kriegsminister 234
    4.10 Otto Schily – der Terroristenverteidiger 259
    5 Und die Moral von der Geschicht‘: Traut den Grünen nicht! 263

  6. Es ist noch längst nicht die Wende, aber es gärt schon:

    1. PDS/DKP-Ramelow spricht von einer „rechten Arbeiterbewegung“, ein hoher Funktionär der IG Metall von gefährlichen Empörungsstimmungen in der Arbeiterschaft!

    2. Immer mehr Prominente wenden sich -ohne nun zur AfD überzulaufen- ab vom mainstream des antideutschen, Vernichtungspolitik betreibenden Merkel-SPD- Regimes.

  7. Nun wird dieser mumifizierte RAF-ARSCHKRIECHERTROTTEL auf seine letzten Meter noch aufpassen müssen, daß er nicht die Pflastersteine seiner Gesinnungsgenossen und linksleckenden Schützlinge vor die hohle Birne kriegt. Verdient hätte er es.

  8. Der Blutgreis litt schon immer unter kognitiven Störungen. In jüngerer Zeit ist auch noch Demenz dazu gekommen.

  9. ZUR LAGE UND ZUR WAHL-FRAGE!!

    DOKU

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2017/07/11/wenn-wahlen-etwas-aendern-wuerden/#comment-184344

    Info68 sagt: 12. Juli 2017 um 18:42 mez 19:42
    Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.

    1. GRÜNE und PDS haben sehr vom Wählen profitiert, Orban und Hitler als große Veränderer sind nur durch Wahlen (in einer sich ändernden Lage und Stimmung!) an die Macht gekommen!! Hitler und Lenin als Umwälzer mußten viele Jahre Vorlauf haben, in Kauf nehmen, um an die Macht zu kommen.

    2. Man kann nicht von heute auf morgen die Welt verändern, höchstens mal durch ein unvorhergehendes Ereignis, sondern muß langfristig denken, agieren. Wenn aber über Jahrzehnte das Übel frei gewählt wurde, ist das nur noch schwer bis nicht wieder zurückzudrängen.

    Aber es hat immer wieder in der Geschichte Einbrüche für die Mächtigen gegeben, etwa durch Luther.

    So schlimm die GRÜNEN auch sind, sie haben zusammen mit den Übel-68ern wie Ströbele, Fischer, Cohnbendit das Heutige nur über eine jahrzehntelange Aktivität geschafft, die Grüne Liste Hessen als Vorläuferpartei war 1978 noch bei nur 1,8%, kläglich und hoffnungsarm wie Hitler mit seinen 2,8% in 1928. Dann aber schafften es die real um 7% stehenden GRÜNEN nur, das Ihrige zur Dominanz zu führen, weil die bis dahin mächtigen anderen Parteien sich ihnen ohne Zwang ergeben haben und das Wahlvolk sich ebenfalls selbstverschuldet in die Dekadenz begab. Allerdings ist das Land auch trotz vieler Beschwerden immer noch weitgehend intakt auf im Weltvergleich sehr hohem Niveau, daher bleiben auch die Machtkasten-Parteien bei 80-90%!

    Und was beschweren sich denn Elsässer und Co., die Wahlen sind nun mal so wie das Volk und umgekehrt, es will es offensichtlich nicht anders, nur die kleine Opposition von 10% will das.

    3. Es gibt gewisse innere und äußere Machtstrukturen, die man nur auf lange ändern kann, eben durch die gewisse Dauerpolitik. Die heutige Lage, extrem anders als noch bis 1970, ist sehr wohl durch Wahlen erheblich mit herbeigeführt worden, es wurden seit 1970 zunehmend die Parteien in die Mehrheit gewählt, die das Heutige erst fahrlässig, dann vorsätzlich herbeiführten.
    Offensichtlich haben viele der radikalen Schreihälse, die solches wie die obige Parole von sich geben, zu wenig Kontakte zum dumpfen Wahlpöbel, der es nicht anders will und kann. Würde der Druck aus dem Volk groß, würde sich auch eine Wende machen lassen! Wie umwälzend die sein könnte, ist natürlich offen!!

Kommentare sind deaktiviert.