Streikwelle rollt auf Deutschland zu: KiTa, Bahn und Post

Arbeitskampf sorgt für Frust

Wenn die Gewerkschaft der Lokführer (GDL) kein akzeptables Angebot erhält, dann drohen längere Streiks, als im letzten Jahr. Ab dem 8. Mai stehen auch die Chancen für eine Fortsetzung des KiTa-Streiks wieder hoch.

Berufstätige Eltern können sich auf geschlossene Tore einstellen – wer mit dem Zug zur Arbeit muss, hat vielleicht gleich ein doppeltes Argument für den Chef:

„Sorry, Chef! Es fährt kein Zug nach Irgendwo und außerdem weiss ich nicht wohin mit Sven Olaf. Ein Auto kann ich mir von dem mickrigen Gehalt nicht leisten, was soll ich machen?“

Wenn der Chef das Ganze schriftlich haben will, dann ist vielleicht auf die Post nicht unbedingt Verlass, wer weiss, ob der eigene Bezirk nicht gerade auch bestreikt wird?

Wer vor lauter Ärger darüber in die Luft gehen will, musste früher zu einer ganz bestimmten Zigarettenmarke greifen, um das zu verhindern. Heute kann man das freilich nicht mehr empfehlen – zu ungesund.

Vielleicht erbarmen sich ja die Piloten und sorgen dafür, dass Genervte auf dem Boden der Realität bleiben.


Bildquelle: Opposition 24

Zug Lokführer Streik

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5939 Artikel

Frisch aus der Redaktion