Strafanzeige: Linker Störer pöbelt Verleger Götz Kubitschek an #Buchmesse

Foto: O24

Plötzlich füllte sich der kleine abgetrennte Bereich vor dem Stand des Antaios Verlags. Während ein Kamerateam des ZDF bereits mit Aufnahmen angefangen hatte, ereignete sich rein zufällig eine „Auseinandersetzung“ zwischen Verleger Götz Kubitschek und einem linken Störer. Flugs eilten weitere Polizeibeamte herbei und nahmen den Sachverhalt auf.

Der junge Mann mit der Kamera hatte offenbar Kubitschek beleidigt und als rechtes a******** betitelt. Daraufhin habe dieser ihn zurück beleidigt und so erstattete der junge Mann Strafanzeige. Buchmesse 2019, in der besten Demokratie, die wir je hatten …

Auch Jutta Ditfurth hat dazu etwas zu sagen ….

Und das hat Kubitschek nun dazu verfasst. ENDE

2 KOMMENTARE

  1. Die Linksfaschisten wissen eben, wie sie sich gekonnt durch Provokation und strafbares Agieren, bestmöglich in Szene setzen und Schlagzeilen kreieren können.

    Solange es GEGEN RÄCHZ geht, ist in dieser Irrenanstalt (alias Buntland) schließlich ALLES GUT, RICHTIG und TOLL, ganz egal, wie infantil, bösartig, asozial, hasserfüllt und niederträchtig es auch immer sein mag.

    Das verlogen-kriminelle Lumpenpack vom ZDF stürzt sich natürlich mit Feuereifer drauf, und „berichtet“. Stellt sich noch die eher nebensächliche Frage: Wie heißt der verantwortliche „ZDF-Regisseur“ für diese „News-Produktion“? War der „Agent provocateur“ vom ZDF bestellt ? Wundern täte es mich nicht im geringsten.

  2. Selbst die gestrige Sportschau wird ideologisch instrumentarisiert.Das auswärtige Fussballspiel von Halle musste wieder hinhalten für rechts.Man kann sich nicht einmal Sport ansehen,wie furchtbar.Das einzige was bleibt ist bis jetzt der Wetterbericht…diese A..Löcher.

Comments are closed.