Klare und richtige Worte von Österreichs Vizekanzler HC Strache: “Wer sich an Frauen und Kindern vergreift, der hat hinter Gitter gebracht zu werden und darf nicht mit einer bedingten Haftstrafe davonkommen.”

Der Ministerrat hatte vergangene Woche das sogenannte Anti-Gewalt-Paket beschlossen, mit dem eine Verschärfung des Strafrechts sowie eine Verbesserung des Opferschutzes und der Täterarbeit gesetzlich verankert werden sollen.

Die mehr als 50 Einzelmaßnahmen sind das Ergebnis der sogenannten „Task Force Strafrecht“ unter Innen-Staatssekretärin Karoline Edtstadler. Die Maßnahmen gelten als direkte Reaktion auf die zunehmende Gewalt gegenüber Frauen und Kindern, vielfach durch Asylwerber und/oder Ausländer.

1 KOMMENTAR

  1. Das ist der Unterschied zu Österreich, hier wird sich zumeist an den schwächeren der Gesellschaft vergangen, also an Frauen und Kindern. Was kann man von so einem primitiven Volk mit Niedrig-IQ schon verlangen, die sind alle durch ihren Islam verblendet. Aber was das schlimmste an dieser Sache ist, das sind unsere Pseudopolitiker. Wenn denn dann einer verhaftet und angeklagt wird, findet sich immer ein islamaffiner Richter der sie mit einer Bewährungsstrafe davonkommen läßt. Das ist eine Schande für dieses Land.

Comments are closed.