Strache: Türkischer Außenminister muss EU-weit zur unerwünschten Person erklärt werden

Zu den Aggressionen aus Ankara fand HC Strache deutliche Worte und fordert ein Einreiseverbot für den türkischen Außenminister, der nicht ganz bei Sinnen sei und den sofortigen Abbruch der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei und ein den Stopp der 4,5 Mrd. Euro EU-Heranführungshilfezahlungen an die Türkei.

Strache photo
HC STrache – Foto von Bildredaktion Wien

Der türkische Außenminister will offenbar Religionskriege bei uns anzetteln und sagt „Die Türkei befiehlt“!

Ich sage: Es reicht jetzt endgültig. Dieser Herr ist offenbar nicht ganz bei Sinnen. Der türkische Außenminister muss EU weit zur unerwünschten Person erklärt und mit Einreiseverbot belegt werden.
Der Irrsinn ist, dass diese türkische Diktatorenregierung von Merkel, Kurz, Kern und Co. noch immer als „Partner“ gesehen wird.

So eine Regierung kann niemals ein Partner für das freie Europa sein, ganz im Gegenteil, sie muss mit strengen Sanktionen belegt werden!(Facebook)

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5616 Artikel
Frisch aus der Redaktion

9 Kommentare

  1. Alles Kokolores! Jedes Europäische Land hat die verdammte Pflicht, sofort, alle diplomatischen Beziehungen zur Türkei abzubrechen! Man muss die Deutsche Regierung irgendwie dazu zwingen – um der Sicherheit unseres Landes willen.
    Und was die „Religionskriege“ anbelangt: Ein klarer Beweis dafür, dass Erdogan offenbar ganz gezielt seine „Armee“ in alle Europäischen Länder hat ziehen lassen, um sie als „Schläfer“ jederzeit aktivieren zu können. Aber unsere Oberhäupter sind so selten dämlich und hegen und pflegen sie auch noch, indem sie denen förmlich die Narrenfreiheit eingeräumt haben. Und die Kirchen ziehen mit. Leute: Es ist einfach unglaublich! Wann endlich und wie gehen wir gegen unsere Regierung vor? Bis September sollten wir mit dafür geeigneten Maßnahmen nicht warten. Die Gefahr für Deutschland steigt von Tag zu Tag und drängt uns förmlich zum Handeln.

    • Welche geeigneten Maßnahmen meinen Sie denn ? . etwa einen Aufstand ? mit einen
      evtl. verbundenen Bürgerkrieg ?
      Sie wissen doch auch, dass immer noch die Mehrheit unseres Volkes so schizophren
      ist und diese Verräter-Parteien unterstützt oder wenigstens nicht gegen ihnen ist.
      Von der einzigen Partei der Alternative werden sie durch die Medien ferngehalten.
      Ich habe schon einige Gespräche von Stammtischen zugehört, die vertreten einfach
      nur die Meinung eines Klebers oder sonst welchen Medien-Schwuchteln.
      Außerdem kann es auch sein, dass „unsere“ Regierung nur darauf wartet, dass es
      einen Aufstand gibt. Denn dadurch könnte es rein gesetzlich zu einer Aussetzung
      der Wahlen kommen.

      • Ich bin mir nicht so sicher, ob nicht ein Großteil der Bevölkerung nach den Vorkommnissen mit der Türkei und Erdogans Drohungen etwas von der Regierung erwartet, was nicht kommt. Sorry, aber wenn DIE dann nicht aufwachen, dann ist das Land nicht mehr zu retten!

        Maßnahmen? Da fallen mir so einige ein, die ich nur sehr ungern hier nenne. Starten muss man mit groß angelegten Demos vor dem Kanzleramt in Berlin mit klaren und sogar für den Schizophrensten „Danebensteher“ verständlichen Aussagen, die unbedingt zum Denken Anlass geben müssen. Selbst bei einer Demo gewinnt man den einen oder anderen Unaufgeklärten dazu.

        WIR sind in der Pflicht, etwas gegen die vererdogante Merkel durch Aufklärung, Foren, Gesprächsabende und eben Demonstrationen zu unternehmen. Was sich aus Demos vor dem Kanzleramt entwickeln kann, weiß ich nicht. Was ich aber weiß: Niemand würde auf jemanden schießen, wenn er den dortigen Zaun besteigt, um „das Merkel“ vielleicht besuchen zu wollen. Aber dazu würde ich niemals aufrufen, da ich es sonst mit den Schützern unserer Verfassung zu tun bekäme, im Gegensatz zu Merkel, die von diesen Leuten wegen ihrer Verfassungsbrüche schon längst hätte eigebuchtet werden müssen.

        Schließlich: Das politische Gespräch suchen mit jedem, der uns über den Weg läuft!

        • Für dieses Land und seine schlafende Bevölkerung, der alles scheissegal ist werde ich keinen Finger mehr krumm machen. Ich bin nach fast 30 Jahren Auslandsaufenthalt zum
          Verbringen meines Rentnerlebens hierhin zurückgekehrt. Was ich erfahren habe:
          Schikane, Besserwisserei, Dummschwätz en masse, Behördenterror, Ellbogengesellschaft,
          null Empathie, Abschieben der alten möglichst weit weg, Dreck, verfallende Infrastruktur,
          Dummheit und Faulheit, katastrofale Schulen und einen Wissensverfall sonder gleichen.
          Nö, lieber Herr Dr. Löser. Das lohnt sich nicht mehr.
          Ich bereite meine erneute Auswanderung vor. Wenn alles verkauft ist geht es ab.
          Diesmal aber ohne Rückkehrgedanken.

  2. Dann wird dem Alki Chulz aber ein glattes Drittel seiner Stammwähler fehlern:
    Die bückbetenden Ziegenf——reunde und deren Kohlensäcke.
    Mit 7 Parteien im Bundestag werden wir aber noch viel Freude bekommen.
    Ob der nächste „verbal starke Mann“ in Germoney dann auch einen Schnorres haben wird ?

  3. Grüß Gott Herr Strache,

    das ist viel zu aufwändig. Es reicht vollkommen, dem Erdolf den Geldhahn zuzudrehen.
    Dann sind die Derwische innerhalb eines Jahres stehend KO.
    So lange wir denen aber für hunderttausende Krankenversicherung und Kindergeld zahlen, so lange die kriminelle EU dem Erdolf Milliarden in den Hals stopft ohne deren Verwendung auch nur im Ansatz zu kontrollieren, so lange macht der einen auf dicke Hose in Bückbetistan.
    Abschalten das Moslem-Großmaul.

  4. Der türkische Außenminister muss EU weit zur unerwünschten Person erklärt und mit Einreiseverbot belegt werden.

    Ich schließe mich (zum Teil) der Meinung von Dr. Lothar Löser an. Sofortiger Abbruch der türkischen Beziehungen der EU, Streichung der EU-Heranführungshilfe, keine Einreise für irgendeinen türkischen Politiker, und das so lange Herr Erdogan Präsident der Türkei ist oder ein anderes hohes Amt begleitet.
    Erst wenn ein demokratisch orientierter Türke, (jemand wie Kemal Atatürk) die Geschicke der Türkei leitet, können Verhandlungen wieder aufgenommen werden.
    Die Türkei wird ihren größenwahnsinnigen Führer erst los, wenn die Türkei wirtschaftlich isoliert wird und keine Gelder mehr fließen.

    In einem kann ich ihnen, Herr Löser überhaupt nicht zustimmen, sondern behaupte sogar das Gegenteil. Unsere Oberhäupter sind überhaupt nicht selten dämlich, sondern sehr intelligent und sind uns, den Bürgern, mit ihren Plänen um Jahre voraus! Ein Herr Schäuble oder Herr De Maiziére sind sehr intelligent. Leider gefährlich intelligent!

    Könen sie sich noch an den Zensus in 2011 erinnern? Hier wurden Bürger, Eigentümer von Grund und Boden gefragt, wie viel Quadratmeter Wohnraum sie haben, ob es Leerstände gibt usw. Seinerzeit hat man sich die Frage nach dem warum gestellt.
    Heute, nachdem der erste Zustrom von „Neu-Bürgern“ stattgefunden hat, ist diese Frage beantwortet.
    Der nächste Strom wird mit 100%iger Sicherheit kommen!

    Ob ein Herr Erdogan den Flüchtlingsstrom kündigt oder nicht, ist völlig irrelevant.Das Ding ist eh nur Makulatur.

    Wenn ein Kontinent wie die EU nicht in der Lage ist, oder in der Lage sein will, seine Außengrenzen zu schützen, ist er gescheitert!

    Ich bin mir auch hier zu 100% sicher, dass die EU in der Lage WÄRE, seine Grenzen zu schützen. Es ist nur nicht gewollt.

    Der Plan ein „Vereinigte Staaten von Europa“ zu schaffen, ist im vollen Gange. Um die Widerstände der einzelnen Länder brechen zu können, die ja ihre vielfältige Kulturen nicht aufgeben wollen, wird die Homogenität der einzelnen Länder durch gewollte/bewusste Hereinholung von Moslems oder Schwarzköpfen nachhaltig verändert. Mit diesen Fachkräften wird Deutschland zudem „dümmer“.

    Thomas M. Barnett, der Weltregierungsfanatiker, hat es gesagt. „Wir wollen eine negroide Mischmasse, die einen Durchschnitts-IQ von 90 hat. Klug genug um zu arbeiten, aber zu dumm bestimmte Zusammenhänge zu begreifen“. (sinngemäß, forschen sie)

  5. Alles was wir hier lesen, muss in Betracht gezogen werden.
    Was mich immer wieder überrascht, auch die Kommentare
    vieler Mainstream-Blätter gehen zu mindestens 2/3 in diese
    Richtung. Nur der Artikel der jeweils in diesem Lügenblatt
    darüber steht, sagt gerade das Gegenteil aus.
    Diese Redakteure sehen Tag für Tag, dass Ihre
    linke Idiotie von der Mehrheit des Volkes abgelehnt wird,
    werden aber in Ihrem Irrsinn immer aggressiver.
    Gerade das, bringt für die nächsten Wahlen eine
    große Hoffnung, nämlich das es viel mehr Bürger gibt,
    die mit diesem ganzen Dreckshaufen nichts mehr zu tun
    haben wollen.
    Diese Angst, steht den Politikern und Ihrer Propaganda-
    Maschinerie im Gesicht geschrieben.
    Hoffentlich geht es Ihnen endlich an den Kragen !

  6. Nur Elend, Not, Verfall, Enteignung, importierte Gewalt und gesellschaftliche Verrohung werden ein durch übermäßigen Konsum, staatlich geförderte Verblödung und alimentierten Leistungsunwillen fett gewordenes und politisch desinteressiertes Wohlstandsvölkchen zwangsläufig wieder auf die Straße bringen. Alles andere ist reines Wunschdenken und pure Illusion. Das wird allerdings nicht mehr sehr lange dauern, was einst Jahrzehnte brauchte vollzieht sich Dank der Diktatur politisch korrekter Vollidioten und hysterischen Willkommens-Kreischern nunmehr im Zeitraffer. Gerecht ist allerdings, daß es dann vor allem diesem Klientel übel an den Kragen gehen wird, soviel ist sicher.

    Noch einmal:
    vermisst der Fette Fraß und Knete, so kauft er ein, zahlt mit Machete…

Kommentare sind deaktiviert.