Strache: Gratulation an Geert Wilders!

Wien – FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache gratulierte heute Geert Wilders und seiner Partei der Freiheit, die gestern deutliche Zugewinne erzielen und ihre Mandate von 15 auf 20 erhöhen konnte, wodurch sie von der drittstärksten zur zweitstärksten Kraft in den Niederlanden wurde. Wilders sei daher einer der großen Gewinner des gestrigen Urnengangs.

Photo by VIPevent

Regierungschef Rutte verlor über 10 Mandate (ein Minus von über 5 Prozent) und die Sozialistische Partei fiel von 24,8 auf 4,7 Prozent (ein Minus von 20 Prozent) in die Bedeutungslosigkeit. „In den Niederlanden ist damit eine rechtsliberale Partei stärkste Kraft und die PVV von Geert Wilders ist mit dem zweiten Platz und 13,1 Prozent der klare Gewinner des Wahlabends“, betonte Strache.

Bezeichnend sei aber, dass der mediale Mainstream wieder einmal linke Verdrehungen vornehme. Dies sei der typische mediale Spin und die sattsam bekannte Leugnung der Realität, kritisierte Strache. „Bei einer derartig aufgesplitterten Parteienlandschaft muss man es erst einmal zusammenbringen, dazu zu gewinnen. Und hier ist Wilders einer der Wahlgewinner.“ Positiv sieht Strache auch den völligen Untergang der niederländischen Sozialisten.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5640 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Man muss sich schon über die Jubelschreie hier zu Lande wundern, es ist mit Nichten ein grandioser Wahlsieg, wie die Medien uns eintrichtern wollen. Wer sich die Wahl etwas genauer anschaut, kommt schnell dahinter, dass uns mal wieder eine Luftblase verkauft wird. Rutte hat die Wähler, mit dem Türkenstopp massiv getäuscht, heute muss ich lesen, dass die Niederländische Regierung die Versöhnung mit der Türkei sucht, dass Eingreifen also erfolgte nur aus Wahltaktischen Gründen, nach der Wahl ist alles beim Alten. Genauso, wie wir es von unseren Politikern schon jahrelang gewöhnt sind und genauso wie die Niederländer immer wieder darauf reinfallen.

    • Das kann ich Ihnen jetzt schon vorhersagen; Bei den Landags – und Bundestagswahlen wird das in Deutschland ähnlich verlaufen. Unsere Volks – und Vaterlandsverräter-Parteien, werden im Wahlkampf das blaue vom Himmel herunter lügen und viele werden diese Teufel wieder wählen.
      Das Volk ist einfach nur noch dumm und naiv, es lässt sich von diesen politischen Versagern und Ihren Propaganda-Dreckshaufen wie ein Tanzbär, an der Nase herum führen.
      Ich befürchte, wenn es in Deutschland dieses Jahr keine entscheidende Wende gibt, ist Europa für immer verloren.

  2. Über Wahlen wird man Deutschland nicht mehr retten können, dieser Zug ist längst abgefahren.

    Ausserdem ist eine Mehrheit der Bevölkerung derart gehirngewaschen, dass man sie nur noch als Zombies bezeichnen kann. Der kollektive Geist der Masse ist nach wie vor fest im Griff der Lügenpresse und geistig völlig umnachtet.

    Und selbst wenn jeder Deutsche die Wahrheit kennen würde, selbst dies würde kaum etwas nützen, denn deren Kampfwille existiert längst nicht mehr. Man hat ihnen den Lebenswillen aberzogen. Man nennt es auch das „learned heplesness syndrome“.

    Und selbst wenn der Wille zum Leben und zur Selbstbehauptung noch da wäre, selbst dann käme es immer noch zu einem Gemetzel mit den hier lebenden Mohammedanern. Von alleine werden die nicht mehr weggehen.

    Die meisten Türken sind gut bewaffnet, ganz im Gegenteil zu den Deutschen, deren Verräterregierung die Bevölkerung weitgehend entwaffnet hat, vielleicht gerade damit sie von den Muslimen leichter abgeschlachtet werden können. Joschka Fischer: „Deutschland muss ausgedünnt werden.“

    Ein Bürgerkrieg könnte Deutschland vielleicht noch einmal retten, aber er könnte auch in eine brutale von der EU seit langem angestrebte Diktatur münden.

    In diesem Jahr kommt der grosse Knall, garantiert. Alles läuft nach Plan.

  3. Wenn bei uns die SPD weniger wird und dafür GRÜN und PDS stärker (oder aktuell umgekehrt), so ist allein entscheidend, ob deren Lager (um 40%) damit geschwächt wurde, was eben nicht der Fall ist dank dem BRD-Wahlpöbel.

    Die SPD -als Haupttäter der Vernichtung seit 1975 (ohne sie wären GRÜN und PDS verkümmert)- war in den letzten Jahrzehnten oft schon am kräftigen Verlieren, ist aber immer wieder -entgegen patriotischer Hoffnungen- hochgekommen! Sie bindet immer noch eine Menge eigentlich „rechts“ eingestellter Wähler, die sich -wie Ähnliche zur CDU- nicht lösen können, obwohl SPD und CDU heute fast andere Parteien sind als noch bis in die 70er!!!! Man vergleiche nur mal einen Bouffier mit einem Dregger, einen Gabriel mit einem Helmut Schmidt.

    Wenn in NL jetzt die Wilders-Partei nur 14% bekommt, wo sie angesichts der Zustände dort 60% hätte bekommen müssen, ebenso müßte die AfD abschneiden angesichts der BRD-Zustände, so heißt das, daß 80% der Holländer die jetzige Lage akzeptieren, bestimmt wie bei uns 1/3 feste dabei in Nationalverrat und Willkommenskultur, es nicht derart empörend und schlimm empfinden wie die Minderheit, die sich in den blogs oft realpolitisch überschätzt und als wahre Volksverterter dünkt, der Patrioten und Werte-Konservativen.

    Und ist auch das Alltagsleben der meisten Bürger noch ungefährdet -auch ich fühle mich kaum bedroht beim Gang durch die Stadt, nur unangenehm berührt-, der Alltag ist längst nicht so übel, wie es die empörten Regimekritiker empfinden (und im Extremfalle könnte man auch noch unter einer Türkenherrschaft sich angepaßt ein gutes Leben basteln, siehe die Jahrhunderte in den türk- und islam-besetzten Ländern). Die Chance, ohne Betroffenheit durch die ansteigende Kriminalität davonzukommen, ist hoch, zumal das meiste spätabends, nachts und in den Problemvierteln passiert. Die Trefferquote ist wie beim Lotto millionenfach sehr gering, und obwohl die Einschläge immer näher kamen zuletzt, hat das den Wahlpöbel und seine Dumpfangehörigen nicht zur Kurskorrektur veranlaßt!!

    Daher sollte man sich endlich mal in den Opositionskreisen mit der bitteren Faktizität konfrontieren, die Wahrheit setzt sich eh durch, statt das übliche Verräter-Gerede an die Parteien zu richten, die bei 80% Wählerzustimmung sich im Recht fühlen dürfen, und statt das Dauer-Gejammer anzustimmen vom ach so armen manipulierten Volk. Denn wenn man sich so mit den Leuten unterhält, hat man nicht den Eindruck, es mit hirnlos-schuldunfähigen Zombies zu tun zu haben, die an der Wahlurne bloß wie Roboter das ausfüjhren, was ihnen die allmächtigen Manipulationsmächte eingegeben haben, sondern durchaus den Eindruck machen, einen eigenen Kopf und Willen zu haben, zu wissen, was sie denken und tun.

    Geht mal raus aus den Inzucht-blogs und redet mit dem dumpfen Normalo-Wähler, den es auch in den gebildeteren bürgerlichen Kreisen gibt („Wir sehen das differenzierter als Du!“), dann werdet Ihr sehen, warum so gewählt wird. Wenn es nur unschuldige Dummheit wäre, so führte die ebenso zum Untergang wie Verkommenheit!! Denn Unwissenheit schützt bekanntlich nicht vor Strafe, wissentliche Duldung noch weniger.

    Und ist die Lage heute doch so: Bis der letzte Dumm-Deutsche endlich begriffen hat, daß er politisch alternativ bis aktiv werden müßte, haben die Anderen das Land schon übernommen. Nur ein Wunder kann das noch stoppen!! Bismarck (sinngemäß): „Der Mensch kann den Lauf der Geschichte nicht lenken, sich aber vorbereiten!“

Kommentare sind deaktiviert.