Steuerzahler-Gedenktag +++ Mittelstand fordert: „Soli sofort abschaffen!“

Mit einer Minimalforderung zum heutigen „Steuerzahlergedenktag“ erklärt Mittelstandspräsident Mario Ohoven:

„Die hohe Steuer- und Abgabenlast schwächt die internationale Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft. So ist Deutschland im Schweizer IMD-Ranking auf den 13. Platz abgerutscht. Betriebe und Bürger müssen deshalb dringend entlastet werden. Die Bundesregierung sollte den heutigen Steuerzahler-Gedenktag zum Steuerzahler-Geschenktag machen und als ersten Schritt den Solidaritätszuschlag sofort abschaffen.

Die Zwangsabgabe Soli gehört 27 Jahre nach der Wiedervereinigung ersatzlos gestrichen – und zwar noch vor der Bundestagswahl. Dies könnte Schwarz-Rot sofort beschließen, wenn die Bundesregierung es mit der steuerlichen Entlastung von Bürgern und Betrieben ernst meint. Eine spürbare Minderung der Abgabenlast würde den Unternehmen mehr Investitionen ermöglichen, und die Arbeitnehmer hätten mehr Geld im Portemonnaie. Vom Aufschwung und dem Jobrekord müssen endlich diejenigen profitieren, die ihn erarbeitet haben. Und das sind die fleißigen Mitarbeiter und die erfolgreichen Unternehmer.“

Wir hätten da noch einige Vorschläge:

  • Rundfunkbeitrag
  • Kirchensteuereintreibung über die Finanzämter
  • Einkommenssteuer
  • Mehrwertsteuer

abschaffen! Alle Steuern und Zwangsabgaben sind Raub!

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5795 Artikel

Frisch aus der Redaktion