Steiermark: ÖVP und Grüne legen stark zu

Sonntagsfrage: ÖVP 36%, SPÖ 21%, FPÖ 21%, Grüne 13%, Neos 5%, KPÖ 4%

Foto via Flickr / EU2017EE Estonian Presidency (CC BY 2.0)

Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Samstags-Ausgabe berichtet, stehen ÖVP und Grüne auch in der Steiermark vor einem klaren Wahlsieg. Laut ÖSTERREICH-Umfrage(Research Affairs, 400 Online-Befragte, 26.-31. 10, max. Schankungsbreite 5%)könnte die ÖVP bei der Landtagswahl am 24. November 35% der Stimmen rechnen, das wäre eine Verbesserung ihres Wahlergebnisses von 2015 um 7,5 Prozentpunkte). Die Grünen würden um 6,3% zulegen und können 13% erreichen. Eine knappe Mandatsmehrheit würde sich für Türkis-Grün also ausgehen.

Ein neuerliches Debakel erwartet die SPÖ. Sie würde laut Umfrage auf 21% fallen und damit mehr als acht Prozentpunkte verlieren. Schon bei der Wahl 2015 war sie um neun Prozentpunkte abgestürzt. Neben der SPÖ wird die FPÖ zu den Verlierern zählen, die laut Umfrage um 5,8% ebenfalls auf 21% purzeln und mit der SPÖ ex aequo liegen wird. Stärker werden hingegen die Neos mit 5% (plus 2,4%), die voraussichtlich neu in den Landtag einziehen werden. Die KPÖ dürfte sich in ihrem besten Bundesland mit 4% halten. (OTS)

Keine Überraschung: Sebastian Kurz und die Grünen

4 KOMMENTARE

  1. #Grüne_Austria werden alles tun, damit sie an das Fressnapf kommen. Die FP muss sich nun entscheiden, ob sie mit Kickl so weitermachen oder wieder als möglicher Koalitionspartner wieder ernst genommen werden wollen.

  2. Wer die GRÜNE PEST wählt, wählt den Untergang ! Massensuizid in seiner „schönsten Form“.

    Einstein: Die menschliche DUMMHEIT ist UNENDLICH.

  3. @heintirol

    Wenn’s am ehemaligen Innenminister Kickl liegt, dann kannst du uns bestimmt auch erzählen, was genau ihm vorzuwerfen ist.

    • Der „böse“ Kickl will die „Herrschaft des Unrechts“ beenden, indem er die Grenzen schließt, und nicht – wie NWO-Merkel`s Bettvorleger Drehhofer – sperrangelweit öffnet bzw. offen hält..
      Diese – NWO-feindiche – „ÖSI-Land-Stabilisierungs-Methodik“ ist – de facto – very koalitionsinkompatibel….weil mit dem „guten“ Völkersterben nach Soros` Globalismus-Rassismus-Duktus unverträglich 😉

      So war das mut-m- A A S – lich gemeint.

Comments are closed.