Städtetag droht mit mehr Fahrverboten für Diesel-Fahrzeuge

Die deutschen Städte haben wegen der starken Luftverschmutzung mit mehr Fahrverboten für Diesel-Fahrzeuge gedroht. “Wenn wir die Stickoxid-Grenzwerte in einigen Städten weiterhin nicht einhalten, werden wir um begrenzte Fahrverbote nicht herumkommen, um die Gesundheit der Menschen zu schützen”, sagte Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetags, der in Düsseldorf erscheinenden “Rheinischen Post” (Mittwochausgabe). Die Bundesregierung und die Länder müssten ihren Widerstand gegen die Blaue Plakette aufgeben. “Wir brauchen die Blaue Plakette, und zwar so schnell wie möglich”, forderte Dedy.

Die Plakette gebe den Kommunen ein praktikableres Instrument an die Hand, um Diesel-Fahrzeuge mit besonders hohem Schadstoff-Ausstoß zu verbannen. “Die Weigerung der Regierungskoalition, die Blaue Plakette für Dieselfahrzeuge mit geringeren Schadstoffwerten einzuführen, macht praktikable Lösungen unmöglich”, kritisierte Dedy. “Mehrere deutsche Großstädte haben ein akutes Problem mit der zu hohen Stickstoffdioxidbelastung. Besonders betroffen sind Stuttgart, München, Köln, Hamburg und Düsseldorf”, sagte Dedy.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Auch das Umweltbundesamt drängte die Regierung zu schnellerem Handeln. “Es kann aus Sicht des Gesundheitsschutzes nicht akzeptiert werden, dass die Kommunen keine Handhabe haben, um beispielsweise Dieselautos mit hohem Ausstoß aus den belasteten Innenstädten auszuschließen”, sagte die Chefin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, der “Rheinischen Post”.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6104 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Im Wahljahr wird von Murksel keine Kritik an Dieselautos kommen. Erst nach der Wahl werden alle Diesel verboten werden. Dann dürfen Millionen Dieselauto-Fahrer ihre Autos verschrotten.

    Elektroautos sind angesagt. Da lachen die Hühner. Wer kauft schon teuer ein “Auto” mit dem man noch nicht mal von Karlsruhe nach München kommt??? 180 km Weite – aber nur im Sommer wenn keine Heizung im Auto Strom frisst. Man hält uns alle für blöd.

    Sicher es gibt hier auch schon Vollpfosten die sich so eine Kiste zugelegt haben. Dumme Kartoffeln eben.

  2. “Ich werde in keine dieser Städte fahren und dort Geld ausgeben!” Wenn die s.g. “Regierungskoalition” (dieser eigennützige Verein ohne Legitimation in Berlin) meint, sie müsste mal wieder ihre “geschmierten Interessen ohne Sinn und Zweck” durchsetzen, dann sollen halt die Geschäftsleute diesen Schwachsinn ausbügeln, wenn denen die Kunden wegbleiben. Die können sich ja dann bei den “Schmierenpolitikern” bedanken. Im Großen und Ganzen können mich diese “Regierungs-Kinderficker” am Arsch lecken! Der Tag des Volkes rückt immer näher und dieses hält jede Menge “Halsbänder” für die Überreichung der Laternenorden bereit. “ICH FREUE MICH AUF DIESEN TAG UND WERDE KRÄFTIG MITFEIERN!”

Kommentare sind deaktiviert.