Staatsschutz ermittelt: Rechte „Fuck-Antifa Aktion löst Polizeieinsatz aus

Bremen-Horn-Lehe: Eine größere Ansammlung von Personen der rechten Szene hat am Samstagabend einen Großeinsatz ausgelöst, berichtet die Polizei.

Am Abend wurde über Notruf mitgeteilt, dass sich im Bereich des Hochschulrings etwa 30 bis 40 Vermummte angesammelt hatten. Die Personen brannten Fackeln und Pyrotechnik ab und verteilten „Fuck Antifa“-Aufkleber.

Die Polizei beendete die Ansammlung mit großem Aufgebot. Mehrere Einsatzwagen wurden zusammengezogen, um die Vermummten in der Leobener Straße festzusetzen. Insgesamt wurden 43 Personen (37 Männer, sechs Frauen) vorübergehend in Gewahrsam genommen.

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Verletzte hat es nach ersten Erkenntnissen nicht gegeben.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5640 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Und da sage noch einer, der Staat hat die Sicherheitslage nicht im Griff… wow.
    Glattweg eine Straftat nach $130 verhindert. Manche der Rechtsradikalen Nazis können super Hakenkreuze auf die Strasse oder in den Schnee pinkeln.
    Puh, danke Polizei. Großartige Leistung. Wenn das Kinder gesehen hätten. Nicht auszudenken.

  2. Gut, es wurde Pyrotechnik abgebrannt. Das macht natürlich etwas Lärm. Allerdings waren sie nicht vermummt, fackelten Autos ab oder warfen Pflastersteine auf die Polizeibeamten. Sie riefen auch nicht Deutschland verrecke oder Deutschland ist ein Haufen Scheiße. Nun interessiert eigentlich nur noch die Frage: wo bekommt man diese Aufkleber? Denn eine große Nachfrage ist erfreulicherweise bestimmt vorhanden und ich hätte auch gern einige davon.

  3. Danke Herr Hoffmann (Tom) ….Werde da mal reinschnuppern und dann wird ordentlich „gepappt“.

Kommentare sind deaktiviert.