Sprengstoffanschlag auf AfD Bürgerbüro

In der vergangenen Nacht verübten Linksextremisten den insgesamt vierten Anschlag auf das AfD-Bürgerbüro des Landtagsabgeordneten und stellvertretenden Landesvorsitzenden der Alternative für Deutschland, Carsten Hütter in der Theaterstraße.

Foto: AfD Sachsen
Foto: AfD Sachsen

Drei Anschläge passierten in drei Nächten in Folge. Diesmal zündeten sie einen, mit Sprengstoff gefüllten, Gegenstand.

Die Detonation war so stark, dass der Putz von der Wand bröckelte. Im Büro tagte zum selben Zeitpunkt der Kreisverband der AfD-Chemnitz. Die anwesenden Politiker erlitten ein Knalltrauma.


Quelle: AfD Sachsen

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5633 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. So etwas sollten sich mal Anhänger der AfD gegen ein Büro der CDU oder SPD. erlauben…
    Der Verbotsantrag der AfD wäre ja in der „Mache“ nicht wahr Herr Gabriel…

Kommentare sind deaktiviert.