#SoRiechtDasFrühjahr: Rassismusvorwürfe gegen Hornbach

Mehr als 20.000 Nutzer haben bereits eine Petition unterzeichnet in der der Baumarktkette Hornbach Rassismus vorgeworfen wird. Es geht um den umstrittenen Werbespot „So riecht das Frühjahr“.

Die Petentin beklagt eine „demütigende Darstellung asiatischer Frauen“, sie könne den „Alltag asiatischer Frauen, die in Deutschland leben, erschweren“ und fordert daher
„eine sofortige Stornierung der Werbekampagne „So riecht das Frühjahr“ und die Entfernung des Werbesports von allen Kanälen, in dem die asiatische Frau gezeigt wird.“

Nicht alle Unterzeichner stimmen der Frau, die sich Son Un Gang nennt, zu. So weist „M.H.“ (Name gekürzt) darauf hin, dass der Werbespot … dem (entspräche) was „Japaner tun.“ Dort gebe es einen Markt, z.B. auch Automaten wo getragene Damenunterwäsche verkauft werde.

Die Kampagne erfreut sich breiter medialer Berichterstattung, u.a. durch die FAZ. Man darf gespannt sein, wie das Unternehmen darauf reagiert.

1 KOMMENTAR

  1. Es bedarf natürlich schon einer gewissen Allgemeinbildung in Sachen ausländischer Kulturen, um den Witz zu verstehen. Die Leute, die sich jetzt aufblasen, zeigen, dass sie diese eben nicht haben. Mich hat das Video amüsiert und wenn Hornbach nicht vor den PC-Faschisten einknickt, werde ich nicht nur wegen humorvoller und geistreicher Werbung, sondern auch wegen vorhandenem Rückgrat Fan von diesem Unternehmen (bleiben) – schließlich gibt es ja immer was zu tun.

Comments are closed.