Am Samstagnachmittag kam es vor einem Imbissladen in der Bahnhofstraße zu einer brutalen Auseinandersetzung zwischen Irakern und Syrern. Ein 23 jähriger wurde durch etwa 5-6 Männer körperlich angegriffen und beleidigt. Die Männer im Alter von 25 bis 30 Jahren schlugen und traten gemeinschaftlich auf ihr Opfer ein. Der Mann erlitt hierdurch Verletzungen und Hämatome im Gesichtsbereich.

Grund für die Auseinandersetzung war offenbar eine im Vorfeld geäußerte Bedrohung. Die Sonneberger Polizei ermittelt nun wegen wechselseitig begangenen Körperverletzungen, Bedrohung und Beleidigung.