So macht man’s richtig: Kamera umdrehen!

Warum kam Merkel mit ihren Grundgesetzbrüchen bis dato so einfach durch, wie ein Messer durch warme Butter? Warum konnte sie Deutschland islamisieren? Warum konnte sie Grenzen aufheben und Abschiebungen zu einer Lachnummer degradieren? Warum gibt es von Ausnahmen abgesehen keine Massenproteste dagegen? Warum liegt die AfD bei schlappen 15%? Warum haben die Menschen Angst, sich offen gegen die Umvolkungs- und Islamisierungspolitik zu bekennen?

Es gibt nur einen einzigen Grund dafür: Weil „unsere“ Medienlandschaft, gleichgeschaltet wie die DDR-Blockparteienpresse, mitspielt, weil sie Merkels Kurs unterstützt und jeden, der dagegen aufbegehrt, kriminalisiert. Würden die deutschen Medien Merkel als das benennen, was sie ist, die Destabilisatorin Europas und Deutschlands, dann wäre sie LÄNGST nicht mehr im Amt. Würden die deutschen Medien den Protest als das abbilden, was er ist, patriotisch, begründet und gerechtfertigt, die AfD läge längst bei 30%. Und Pegidaveranstaltungen liefen Bundesweit.

Demonstrierenden ist allerhöchster Respekt dafür zu zollen, daß sie sich bei Wind und Wetter auf Strassen und Plätze stellen, um ihr „Nicht weiter so“ öffentlich zu bekunden. Man muss den Hut vor diesen Menschen ziehen, daß sie ihr Gesicht für eine gute Sache hinhalten, von der sie wissen, daß sie durch die Hyänen der konformistischen Berichterstattung binnen Stunden ins genaue Gegenteil verzerrt wird.

Trotzdem begeht diese Phalanx einer zweiten, neuen „deutschen Wende“ einen Fehler, einen krassen, abgrundtief naiven. Es ist der, an den Kameras, Moderatoren und Produzenten eines „gesunden Volksempfindends“ still vorbeizulaufen, darauf hoffend, daß sich in den Redaktionsstuben ein Fünkchen Verständnis fände, Empathie – oder zumindest ein Ehrgefühl, welches das Wunder vollbrächte, daß sie, die „mündigen Bürger“ in den Abendnachrichten noch als „Menschen“ zu sehen sind und nicht als „Radikale“, politische „Gefährder“, mit denen Merkels „gute“ – weil still gewordene – Deutsche zu brechen haben.

Wie man es richtig macht zeigt der britische Aktivist Tommy Robinson, der die Kamera umdreht, und die Fratze derer zeigt, die die Gesichter und Inhalte unseres Widerstand jeden Tag neu entstellen.

SO MUSS ES GEHEN. Wir brauchen mehr von dieser Sorte!

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Nächste Demo

Wolfgang Eggert
Über Wolfgang Eggert 21 Artikel
Historiker, Autor, Publizist

11 Kommentare

  1. Wie lange erzähle ich das schon. Es ist doch kein Wunder, dass Pegida, Afd und deren Anhänger, Wähler verlacht und verunglimpft werden. Immer nur in der Opferrolle verharren und von mainstream Gnaden vorgeführt zu werden, ist doch dümmlich!

    Deswegen kotzen mich auch Weidel und andere Schönsprecher der AFD so langsam an. Die kriegen es seit 2,5 Jahren nicht hin, bei TV-Auftritten die Stimmung zu kippen und den Fatzken Dampf unterm Pony zu machen. Sie lassen sich vorführen, wie dumme Schulkinder von der strengen Lehrerin. Seit fast 3 Jahren tappen sie hohlbirnig in die immer wieder gleichen Rhetorikfallen. Nebenbei geht der Ausbau des neuen Superstaates im Eiltempo weiter. Es wird Zeit den Spieß umzudrehen, endlich Tacheles zu reden und sich nicht wegen jeder U-Bootwitterung ins Hemd zu pupsen. Das dumme Gequatsche von Regierungsfähigkeit und Gelaber von Westwählerakzeptanz kann ich auch nicht mehr hören. Alles gescheitert. Wenn die nicht anfangen verbal aufzurüsten und die hinterhältigen Hofberichterstatter (nämlich nur an die kommt man ran!) als das zu entlarven was sie sind, wird das hier alles noch im Bürgerkrieg oder zumindest im langsamen Sichtum enden. Dann lieber doch deutsch reden. Richtiges Deutsch. Die Arene muss kochen!

    Erste Maßnahme: Du Nazi. Ich Nazi? Nein DU Nazi und ich erklär den anderen auch gleich mal warum!

    Verständlich?

    Liebe AFD,
    bringt bitte bessere Leute ins TV und nicht imme nur Weidel und Gauland. Die sind weder charismatisch noch rhetorisch geeignet.

  2. Es ist klar, daß die großen Medien-Organe wie BILD und ARD-ZDF noch einen übermäßig großen Einfluß haben (deswegen muß man als Machtfaktor wie die AfD und mit Provokationen in sie eindringen!) auf den Normalo- und Dumpf-Wähler, daß bei einer anderen Berichterstattung und Kommentierung

    (immerhin gab SAT1-Strunz schon einige gute harte Kommentare, er hat aber 1998 noch SPD-Schröder gewählt, wo längst klar war, was für ein übelster Volksverräter und Vernichtungspolitiker der war)

    sich das auch auf das politische Bewußtsein breiter Bevölkerungsschichten und deren Wahlverhalten auswirken würde.

    Aber das ist keine Entschuldigung für das übelste Wahlverhalten seit Jahrzehnten, denn -dazu barucht es kein großes Spezialistenwissen- kann jeder ohne Hirn- und Seelenschwäche sehen, was hier im Lande abgeht, speziell seit 1990, dann seit 1998 und zuletzt wieder seit 1995. Ein mental gesundes Volk hätte niemals eine SPD-GRÜN-Regierung kreiert unter den den antipatriotischen Kotzbrocken Schröder und Fischer. Das haben weder böse 68er noch raffinierte Zersetezer einer jüd. Frankfurter Schule bewirkt, gar anordnen können, das ist primär Eigensache des deutschen Volkes!!

    Wer also nicht längst aufgewacht ist und weiterhin zu 80-90% die Vernichtungsparteien, welche die herrschende Verbrecherkaste bilden bis in den Lokalbereich, wählt, ist eindeutig schwer schuldig an den Folgen, denn laut christlich-humanistischem Menschenbild hat jeder Mensch eine Eigenverantwortung für sein Tun, woraus er sich nicht davonstehlen kann.

    Wie es viele 1945 -damals noch wegen der ultra-brutalen Diktatur mit einer gewissen Berechtigung- taten. Heute aber leben wir bei aller Kritik noch in einer weltweit einmalig großen Freiheit und trotz Medienmacht in einem großen Wissen, meilenweit entfernt von den Zuständen im NS unter Goebbels und Hitler, die das Volk total entmündigten, verblödeten, Teile brutalisierten.

    Wer nun mit dem Dumpf-Wähler seine frustrierenden Erfahrungen gemacht hat, etwa ignoranteste Abwehr alternativer Informationen und Medien, der lehnt jede Entschuldigung ab. Es ist ein mentaler Defekt im Volke, eine Mischung aus Unfähigkeit und eindeutig asozialer Verkommenheit, ganz extrem bei den bürgerlichen Mittelschicht-Wählern von Merkel und GRÜN!! Bestenfalls kann man den um 30% Unterschichtbürgern wegen deren Unreife einen Nachlaß geben.

    Es ist ein Zustand der aufreizend passiven (wissentlichen!!) Duldung und offen asozialer Aktiv-Teilnahme (am mit Übelsten je der deutschen Geschichte) im Volke, es ist eine moralische und sonstige Verkümmerung, wie es einst unter dem Titel „Unfähigkeit zu trauern“ beschrieben wurde nach 1945. Ich kann heute die verbitterten großen Exildeutschen wie Thomas Mann, Erich Kuby, Marlene Dietrich usw. verstehen, die ohnmächtig bis empört vor diesem verbohrten Verhalten bis und nach 1945 standen; und man vergesse dazu nicht, daß die Anti-Hitler-Widerständler wie Sophie Scholl noch lange Jahre nach 1945 in breiten Teilen des von der unseligen NS-Prägung verdumpften, verrohten Volk verpönt waren!!

  3. DOKU

    „Rechte“ Tendenzen in DGB und SPD !!
    AfD schon jetzt (laut Rotgrün-Blatt FR) die „neue Arbeiterpartei“!!

    ========================================================

    Kolumne von Jakob Augstein

    Aber es gibt ein Thema, über das Gewerkschafter nicht gerne reden: die Rechten in den eigenen Reihen. Der DGB hat festgestellt, dass 15 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder bei der letzten Bundestagswahl für die AfD gestimmt haben. In Ostdeutschland waren es sogar 22 Prozent.

    Bei den letzten Daimler-Betriebsratswahlen gingen schon zehn Prozent der Stimmen an eine obskure Rechts-Gewerkschaft, die erst 2009 gegründet wurde. Und in Ingolstadt, wo 30.000 Menschen bei Audi arbeiten, wurde die AfD bei den Bundestagswahlen zur zweitstärksten Kraft.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-die-rechtspopulisten-und-dernationalenationale-sozialismus-kolumne-a-1191417.html Montag, 05.02.2018

    Rechtspopulisten Die AfD und der nationale Sozialismus
    Die AfD dürfte künftig auf einen Politikmix setzen, der in der deutschen Geschichte schon einmal furchtbar erfolgreich war: Rassismus plus Sozialstaat. Dann droht der Aufstieg der Rechten zur Massenbewegung.

  4. Korrekt unsere Medienlandschaft leidet sehr stark unter Vorgaben der Political Correctness udn einigen Zensurgesetzen wie NetzDG

    Endlich Weltspitze: Deutschland führt die Twitter-Zensur an
    https://sciencefiles.org/2018/02/09/endlich-weltspitze-deutschland-fuhrt-die-twitter-zensur-an/

    Twitter-Sperren: Deutschland überholt Türkei
    http://www.mmnews.de/vermischtes/48188-twitter-sperren-deutschland-ueberholt-tuerkei

    Einigen ahnungslosen Journalisten geht die Zensur von Maas nicht weit genug

    Neue Stimmungsmache gegen die Gamer von den Mainstream Medien.

    Die gefährliche Lücke im Maas-Gesetz
    Das neue Gesetz zu kriminellen Hasskommentaren im Internet schließt Betreiber von Onlinespielen ausdrücklich aus. Experten befürchten, dass vor allem Kinder Gefahren ausgesetzt sind.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173229873/NetzDG-Justizminister-Heiko-Maas-verschont-Onlinespiele-Branche.html

Kommentare sind deaktiviert.