So geht Bürgernähe! Salvini beim Bad in der Menge

Keine sichtbaren Bodyguards, stattdessen Bürgernähe. Wähler können Salvini nahe kommen, ohne dabei befürchten zu müssen, von Linksextremen angegriffen zu werden oder ihren Job zu verlieren, wenn ihr Foto in der Zeitung landet.

Am Samstag brachte Ex-Innenminister Matteo Salvini mehr als 200.000 begeisterte Menschen auf die Straßen der Hauptstadt. 500 Busse und acht Sonderzüge führten Mitte-Rechts-Anhänger aus ganz Italien nach Rom. Salvini fand Unterstützung durch den Vorsitzenden der Partei Forza Italia, Silvio Berlusconi und Giorgia Meloni von der Partei Fratelli d’Italia. „Wir werden alle neun Wahlen gewinnen und sie nach Hause schicken, damit diejenigen in die Regierung zurückkehren, die wissen, wie man regiert!“ Bei Neuwahlen könnte der neue Premierminister schon bald Matteo Salvini heißen …