So sah die »Befreiung« aus: Vergewaltigungen, Deportationen, Hungersnöte mit 100.000enden Toten, Gebietsverluste, Demontagen, neue Diktaturen…

So sah die »Befreiung« aus: Vergewaltigungen, Deportationen, Hungersnöte mit 100.000enden Toten, Gebietsverluste, Demontagen, neue Diktaturen…

rheinwiesen photo
Am 8. Mai bei Remagen: 134029 Kriegsgefangene – Foto by David C. Foster

 

War der 8. Mai 1945 wirklich ein »Tag der Befreiung?«

Erika Steinbach, die ehemalige Chefin des Bundes der Vertriebenen sagte in einem Interview in der im Spiegel (19/2015) schon vor zwei Jahren:

»Ja, die Rote Armee hat Auschwitz befreit und die US-Armee Dachau. Aber viele Lager der Nationalsozialisten wurden nach der Befreiung von den neuen kommunistischen Machthabern erneut benutzt (…) Es kam auch vor, dass Juden, die aus Theresienstadt befreit wurden, Zwangsarbeit in der Tschechoslowakei verrichten mussten (…) Lager wie Buchenwald wurden vom NKWD* in zehn Speziallager der Sowjets umbenannt. In diesen Sonderlagern wurden mehr als 40.000 Häftlinge ermordet, allein mehr als 7.000 in Buchenwald. Die Opferzahl der sogenannten Russenzüge mit aus der SBZ/DDR** zur Ermordung in die Sowjetunion deportierten Deutschen wird mit noch mal 25.000 Zivilisten angenommen (…)«

» … wie erklären Sie den Deportierten, dass Sie ‚befreit‘ wurden? …«

Steinbach weiter: »Ich nehme alle Seiten der Realität wahr und blende nicht aus, dass nach Kriegsende in weiten Teilen Europas nicht Freiheit herrschte, sondern Diktatur und auch Gewalt. Wie erklären Sie deportierten Kindern, Frauen, Männern, dass sie ‚befreit‘ wurden? Oder den Millionen, die vertrieben wurden? Was denken die vielen Frauen, die nach Kriegsende von sowjetischen Soldaten vergewaltigt wurden?«

Genau das aber will die Mainstreampresse normalerweise nicht hören.

Das Dritte Reich wurde von außen militärisch besiegt und nicht durch eine Revolution von innen beseitigt. Die deutsche Bevölkerung hat bis zum Schluss gekämpft.

Und so sah die »Befreiung« aus:

  • In Osteuropa wurden neue Diktaturen installiert, der Eiserne Vorhang.
  • Der Kalte Krieg brach aus.
  • Deutschland wurde in vier Besatzungszonen aufgeteilt, aus denen später zwei deutsche Staaten entstanden.
  • Willkürakte und Enteignungen geschahen in allen Besatzungszonen.
  • Deutsche Gebietsverluste: Schlesien, Pommern, West- und Ostpreußen, Posen, Sudetenland, Elsass, Lothringen, Eupen-Malmedy.
  • Zwölf bis 14 Millionen Deutsche wurden unter teils grausamen Bedingungen aus ihrer Heimat vertrieben, über zwei Millionen davon wurden getötet oder sind vermisst.
  • Massenvergewaltigungen an deutschen Frauen und Kindern: Der Großteil der Vergewaltigungen fand 1944/45 in den sowjetisch besetzten Gebieten des Deutschen Reiches statt. In vielen Fällen wurde eine Frau nicht nur einmal, sondern 60  bis 70-mal vergewaltigt. In ganz Deutschland starben rund 240 000 Frauen an den Folgen. Die »größte Massenvergewaltigung der Geschichte« betraf mindestens 1,4 Millionen weibliche Personen, darunter viele junge Mädchen. Sowjetische Soldaten sollen zudem auch russische und polnische Frauen nach der Befreiung aus den Konzentrationslagern vergewaltigt haben. Die Zahl durch amerikanische Soldaten vergewaltigter Frauen in Deutschland wird auf rund 11 000 geschätzt. Die französischen Truppen, vor allem die marokkanischen Goumiers, vergingen sich an etwa 1500 deutschen Frauen.
  • Deutschlands Städte waren durch die Forderung nach einer bedingungslosen Kapitulation der Alliierten dem Erdboden gleichgemacht worden; die Luftangriffe gegen die Städte forderten bis zu 600 000 deutsche Zivilopfer, darunter 80 000 Kinder. …

Weiterlesen bei michaelgrandt.de

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Über Dr. h.c. Michael Grandt 106 Artikel

Publizist und Bestsellerautor

1 Kommentar

  1. Da ist gar nichts befreit worden und ich lese immer die Sowjetische haben vergewaltigt. Bei den Engländern und US Soldaten, hieß es vergewohltätigen! Sorry die Amis und Engländer waren nicht anders. Der Unterschied zwischen Russland und den USA ist, dass Russland nach 70 Jahren gesagt hatte, es muss irgendwann ein Schlussstrich gezogen werden. Hat die DDR losgelassen. Hat sogar angeboten ganz Deutschland wieder herzustellen. Die Amis haben uns bis 2099 in die Gefangenschaft geschickt. Also noch weitere 82 Jahre ohne Chance auf die Wiederherstellung Deutschlands. Die tatsächlichen Schweine sind die USA! Das sie die guten sind verdanken wir einer genialen Propaganda, die die Wahrheit der USA verschleiert aber das Bösartige der Russland an jede Hauswand schreibt. Die Erika Steinbach ist eben ein Kind der BRD und ihrer Propaganda.

Kommentare sind deaktiviert.