Skandal: Kronen-Zeitung verbreitet bezahlte FakeNews im Auftrag des Bildungsministeriums

Das Konzept der Ganztagsschulen ist nicht unumstritten, der Nutzen für die Kinder fraglich, während staatliche Interessen dadurch zweifellos bedient werden. Heute lesen wir in der Kronen-Zeitung im redaktionellen Content:

Hier der Link zum kompletten „Artikel“: Ganztagsschule bringt mehr Chancen und Abwechslung

Darin wird die Ganztagsschule enthusiastisch beworben. Am Ende des Artikels folgt dann der dezente Hinweis, dass es sich um eine bezahlte Anzeige handelt.

Screenshot: Krone.at

 

Weitere Informationen finden Sie HIER und folgt man dem Link, was reine „Schlagzeilen-Leser“ wohl eher nicht machen, landet man auf einer Seite des Bundesministeriums für „Bildung“.

Foto: Screenshot von
Bundesministerium für Bildung, Minoritenplatz 5, A-1010 Wien, T +43 (0)1 53120-0, ministerium@bmb.gv.at
Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5948 Artikel

Frisch aus der Redaktion